Ressortarchiv: Literatur

Auf Tausend Seiten Donnerschläge

"Was ist deutsch?"

Auf Tausend Seiten Donnerschläge

Der Heidelberger Professor für Literatur Dieter Borchmeyer stellt sich der Frage "Was ist deutsch?" keineswegs. Nirgendwo entwickelt er eine Fragestellung, jedoch gibt er in seiner monumentalen …
Auf Tausend Seiten Donnerschläge
Ein alter Kämpe

Paul Adenauer

Ein alter Kämpe

„Konrad Adenauer – der Vater, die Macht und das Erbe“: Paul Adenauers spät aufgetauchtes, aufschlussreiches Tagebuch über die letzten Jahre seines Vaters, des ersten Bundeskanzlers der Bundesrepublik.
Ein alter Kämpe
"Viele Dinge, über die man schreiben kann"

Nigeria

"Viele Dinge, über die man schreiben kann"

Lektorin Uche Okonkwo vom nigerianischen Verlag Kachifo über den Literaturbetrieb des westafrikanischen Landes und die Schwierigkeit, ein einheimisches Publikum zu finden.
"Viele Dinge, über die man schreiben kann"
Im Besitz eines General-Schlüssels

Die Opernkunst

Im Besitz eines General-Schlüssels

Opernenthusiasmus: Notenlese, eine neue Aufsatzsammlung und Fundgrube des Dramaturgen Norbert Abels.
Im Besitz eines General-Schlüssels
Diese lästige Liebe

Estnischer Roman

Diese lästige Liebe

Anton Hansen Tammsaares geistreicher Roman über ein ungleiches Paar, der 1934 erschienen ist und den es nun auf Deutsch zu entdecken gilt.
Diese lästige Liebe
Die Verlockung des Nichts

Stefan Zweig

Die Verlockung des Nichts

Vor 75 Jahren hat sich der Schriftsteller Stefan Zweig im brasilianischen Exil das Leben genommen.
Die Verlockung des Nichts
Ressentiments bis zur Raserei

Judenhass

Ressentiments bis zur Raserei

Götz Aly schreibt über die Infamie des Judenhasses in Europa von 1880-1945.
Ressentiments bis zur Raserei
Demut im traurigen Café

Carson McCullers

Demut im traurigen Café

Poesien der Schonungslosigkeit: Die Schriftstellerin Carson McCullers wurde vor 100 Jahren geboren. Mit der berühmten "Ballade vom traurige Café" hat die im 50. Lebensjahr Verstorbene vollends den …
Demut im traurigen Café
Demut im traurigen Café

Carson McCullers

Demut im traurigen Café

Poesien der Schonungslosigkeit: Die Schriftstellerin Carson McCullers wurde vor 100 Jahren geboren. Mit der berühmten „Ballade vom traurige Café“ hat die im 50. Lebensjahr Verstorbene vollends den …
Demut im traurigen Café
Die wiedergefundene Zeit

Marcel Proust

Die wiedergefundene Zeit

Der Mann mit Bowlerhut und in perlgrauer Kleidung: Erstmals sind Filmbilder mit dem Schriftsteller Marcel Proust aufgetaucht.
Die wiedergefundene Zeit
Goetheanisch grundiert

Börne-Preis

Goetheanisch grundiert

Der Autor und politische Kopf Rüdiger Safranski erhält den Börne-Preis 2017.
Goetheanisch grundiert
Scheik und Kaiserin

Leipziger Buchpreis

Scheik und Kaiserin

Die Nominierten-Liste für die Preise der Leipziger Buchmesse. Vergeben wird am 23. März.
Scheik und Kaiserin
Wenn das Haus Nummer 29 spricht

Juliana Kálnay

Wenn das Haus Nummer 29 spricht

„Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens“: Juliana Kálnay, Jahrgang 1988, hat einen ganz besonderen Debütroman vorgelegt.
Wenn das Haus Nummer 29 spricht
Hexenwissen, Hexenschuss

Katja Kettu „Feuerherz“

Hexenwissen, Hexenschuss

Die Finnin Katja Kettu legt einen wilden Roman über wilde Frauen mit einem „Feuerherz“ vor.
Hexenwissen, Hexenschuss
Der Dicke geht in die Kirche

Reginald Hill

Der Dicke geht in die Kirche

In Reginald Hills letztem Dalziel-und-Pascoe-Krimi fallen wieder alle Puzzlesteinchen perfekt an ihren Platz.
Der Dicke geht in die Kirche
Der Dicke geht in die Kirche

Reginald Hill

Der Dicke geht in die Kirche

In Reginald Hills letztem Dalziel-und-Pascoe-Krimi fallen wieder alle Puzzlesteinchen perfekt an ihren Platz.
Der Dicke geht in die Kirche

Max Frisch / Alfred Andersch

Gemeinsam über die Grenze

Angela Weber-Hohlfeldt legt einen klugen Essay über die Schriftsteller Max Frisch und Alfred Andersch vor, die beide nicht aufhörten, an ihren Vaterländern zu leiden.
Gemeinsam über die Grenze
Dodos Herrlichkeit und Ende

Frankfurter Poetikdozentur

Dodos Herrlichkeit und Ende

Die Lyrikerin, Erzählerin und Essayistin Ulrike Draesner beschließt ihre Frankfurter Poetikvorlesung mit einem Plädoyer für das Nutzlose.
Dodos Herrlichkeit und Ende
Den Aufbruch leben

Bertha Pappenheim

Den Aufbruch leben

Die bewanderte Romanbiografie "Ich, Bertha Pappenheim" von Franz Maciejewski.
Den Aufbruch leben
Den Aufbruch leben

Franz Maciejewski „Ich, Bertha Pappenheim“

Den Aufbruch leben

Geschichte einer berühmten und sehr eigenwilligen Frau: Franz Maciejewskis bewanderte Romanbiografie „Ich, Bertha Pappenheim“.
Den Aufbruch leben
Die Formen des Schönen

„Herausforderung Islam“

Die Formen des Schönen

Solche Bücher braucht die chaotische, ideologisch aufgeheizte und heillos unterinformierte Debatte: Der katholische Theologe Klaus von Stosch legt unter dem Titel „Herausforderung Islam“ eine …
Die Formen des Schönen
Im Labyrinth des Konjunktivs

Anna Kim „Die große Heimkehr“

Im Labyrinth des Konjunktivs

Eine Geschichte von Liebe und Finsternis, dazu die Musik von Billie Holiday: Der epische Korea-Roman „Die große Heimkehr“ der koreanisch-österreichischen Schriftstellerin Anna Kim.
Im Labyrinth des Konjunktivs
Schreiben, streiten, verzweifeln

Exilort Amsterdam

Schreiben, streiten, verzweifeln

Bettina Baltschevs bewegender Essay „Hölle und Paradies“ über deutsche Schriftstellerzirkel im Exilort Amsterdam.
Schreiben, streiten, verzweifeln
Gleich nach der Werbung

Richard Flanagan „Die unbekannte Terroristin“

Gleich nach der Werbung

Richard Flanagans zorniger Roman „Die unbekannte Terroristin“ über eine Stripperin, die nur in Ruhe leben will, aber unter Verdacht gerät.
Gleich nach der Werbung
Die Widersprüche der Arbeiterklasse

Didier Eribon

Die Widersprüche der Arbeiterklasse

Vom Arbeiterkind zum Intellektuellen: Didier Eribon hat mit seiner autobiografischen Heldenreise eines homosexuellen Arbeiterkindes eine Debatte angestoßen, die auch in Deutschland anhält.
Die Widersprüche der Arbeiterklasse