Ressortarchiv: Literatur

Dreier unterm Moskitonetz

Lily King "Euphoria"

Dreier unterm Moskitonetz

Großes Kino: Lily Kings Roman „Euphoria“ schickt die junge Ethnologin Margaret Mead mit zwei Männern ins Dschungelfieber.
Dreier unterm Moskitonetz
Was die Welt immanent zusammenhält

Ralf Konersmann „Die Unruhe der Welt“

Was die Welt immanent zusammenhält

Ralf Konersmanns fulminante Studie über „Die Unruhe der Welt“ rekonstruiert ein fundamentales Menschheitsproblem von seinen Anfängen bis heute.
Was die Welt immanent zusammenhält
Betonklotz auf den Schultern

Richard Stark

Betonklotz auf den Schultern

Als Richard Stark seine Schattengestalt Parker erfand: „The Hunter“, ein Noir-Klassiker von 1962, liegt nun in neuer Übersetzung vor.
Betonklotz auf den Schultern
Kein Ende der Utopie

Philosophie des Geldes

Kein Ende der Utopie

Unsere Hoffnung heißt Schuldenmachen: Neue Bücher der Philosophen Christoph Türcke und Franco Berardi gehen der Geschichte, Gegenwart und möglichen Zukunft des Geldglaubens nach.
Kein Ende der Utopie
Zwei Arme umfangen das Meer

Roddy Doyle

Zwei Arme umfangen das Meer

Dublin im Jahr 2030. Die Stadtverwaltung hat die steigenden Fluten mit einem neuen Damm gebändigt. Die Menschen sind höflich und kaufen wieder in echten Läden.
Zwei Arme umfangen das Meer
Er weiß es wieder und es hilft ihm nichts

Modiano „Damit du dich im Viertel nicht verirrst“

Er weiß es wieder und es hilft ihm nichts

Labyrinth der Erinnerung: Patrick Modianos intensiver kleiner Roman „Damit du dich im Viertel nicht verirrst“. Heute feiert der Literaturnobelpreisträger des Jahres 2014 seinen 70. Geburtstag.
Er weiß es wieder und es hilft ihm nichts
Was gerade noch zumutbar war

Avempace Schriften

Was gerade noch zumutbar war

Erstmals liegen bedeutende Schriften des Denkers Ibn Bagga, die Lateiner nannten ihn Avempace, auf Deutsch vor.
Was gerade noch zumutbar war
Wer weiß schon, was man sieht

Architektur

Wer weiß schon, was man sieht

Architektur erleben: Mit seinem Buch zeigt Ulf Jonak, wie das geordnet geht. Er sucht nach der Unschärfe historischer Urteile und destilliert die teils für die Betrachter selbst verborgene Agenda …
Wer weiß schon, was man sieht
Zwangsläufig unglücklich

Stephan Wackwitz

Zwangsläufig unglücklich

In einem biografischen Essay erzählt Stephan Wackwitz das Leben seiner Mutter als die Geschichte eines Landes: Es ist die Beobachtungsschärfe, die „Die Bilder meiner Mutter“ zu einer …
Zwangsläufig unglücklich
Als die Haare länger wurden

William Shaw "Kings of London"

Als die Haare länger wurden

William Shaws atmosphärisch starker Sechziger-Jahre-Kriminalroman „Kings of London“
Als die Haare länger wurden
Varoufakis' Kampfschrift

"Time for Change"

Varoufakis' Kampfschrift

In „Time for Change“ erklärt der griechische Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis seiner Tochter den Kapitalismus. Es ist kein Lehrbuch, das die verschiedenen Argumente gegenüberstellt - vielmehr ein …
Varoufakis' Kampfschrift
Dieter Kühn ist tot

Schriftsteller

Dieter Kühn ist tot

Er wurde bekannt durch Biographien, die so manchem Historiker die Haare zu Berge stehen ließen. Jetzt ist Schriftsteller Dieter Kühn im Alter von 80 Jahren gestorben.
Dieter Kühn ist tot
Der Brandherdflaneur

Albert Ostermaier "Lenz im Libanon"

Der Brandherdflaneur

Der Autor Albert Ostermaier sendet den armen Dichter J. M. R. Lenz in den Libanon. Jenen Lenz, in dem der Leser Jakob Michael Reinhold (1751-1792) erkennen muss, berühmt durch seine unselige …
Der Brandherdflaneur
Die Wirklichkeiten der Elisabeth Langgässer

Elisabeth Langgässer

Die Wirklichkeiten der Elisabeth Langgässer

Konservative Denkerin, moderne Stilistin, strenge Katholikin jüdischer Herkunft, unverheiratete Mutter: Eine Erinnerung an das widerspruchsvolle Leben der Schriftstellerin, die vor 65 Jahren …
Die Wirklichkeiten der Elisabeth Langgässer

Religion und Kunst

Nichts geht verloren, nichts ist abgelaufen

Ein erstaunliches, feines Buchprojekt von Johannes Rauchenberger über die Religion in der zeitgenössischen Kunst.
Nichts geht verloren, nichts ist abgelaufen
Unter der Schädeldecke

Mircea Cartarescu

Unter der Schädeldecke

Nacht für Nacht eine innere Stadt. Für Hunderte von Träumen eine andere … Laputa, Montsalvat, Ninive, Ugarit, Heliopolis, Tenochtitlan.
Unter der Schädeldecke
Geplatzte Träume und Kredite

Buchpreis Shortlist

Geplatzte Träume und Kredite

Ulrich Peltzers Roman „Das bessere Leben“ folgt den Weltverbesserern von einst. Ihre süßen Vereinfachungen gehen aber auch dem Leser von heute ziemlich auf die Nerven.
Geplatzte Träume und Kredite
"Ragtime"-Autor E. L. Doctorow ist tot

Nachruf E. L. Doctorow

"Ragtime"-Autor E. L. Doctorow ist tot

Der US-amerikanischen Schriftsteller E. L. Doctorow ist mit 84 Jahren gestorben. Er hinterlässt ein erzählerisches Werk, dessen Virtuosität und Experimentierfreude seinesgleichen sucht. Ein Nachruf.
"Ragtime"-Autor E. L. Doctorow ist tot
Wie die Sonne heute glänzend auf die Seiten fällt

Macfarlane "Karte der Wildnis"

Wie die Sonne heute glänzend auf die Seiten fällt

Robert Macfarlanes „Karte der Wildnis“ berichtet davon, wie der Mensch sich entfremdet hat vom Leben im Raum und in der Natur.
Wie die Sonne heute glänzend auf die Seiten fällt
Zeit für den Liegestuhl

Buchtipps Sommer 2015

Zeit für den Liegestuhl

Wo auch immer Sie Ihren Liegestuhl in den nächsten Wochen aufklappen werden: Die FR-Redaktion macht Vorschläge, wie es weitergehen könnte, wenn man es sich endlich bequem gemacht hat. Mit Büchern und …
Zeit für den Liegestuhl
Rebell im Jammertal

Gottfried August Bürger

Rebell im Jammertal

Das attraktiv Anrüchige interessierte schon die Zeitgenossen sehr: Jetzt wird der Briefschreiber Gottfried August Bürger in einer sorgfältigen Edition endlich neu entdeckt.
Rebell im Jammertal
Ohne Schimmelfrucht

Claire Hajaj „Ismaels Orangen“

Ohne Schimmelfrucht

Claire Hajaj, Tochter einer Jüdin und eines Palästinenser, erzählt in ihrem Buch „Ismaels Orangen“ die Geschichte einer jüdisch-arabischen Liebe. Klischees sortiert die 1973 geborene Schriftstellerin …
Ohne Schimmelfrucht
Die permanente sexuelle Revolution

Sexuelle Befreiung

Die permanente sexuelle Revolution

"Demokratie und sexuelle Freiheit sind universelle Ideen. Aber sie sind immer gefährdet": Der britische Historiker und Buchautor Faramerz Dabhoiwala spricht im FR-Interview über die 200-jährige …
Die permanente sexuelle Revolution
Zum Tod von Hans Barlach

Nachruf

Zum Tod von Hans Barlach

Der Medienunternehmer Hans Barlach, unerbittlicher Kämpfer im jahrelangen Streit um die Macht im Suhrkamp-Verlag, ist mit nur 59 Jahren überraschend gestorben.
Zum Tod von Hans Barlach
Als Scout fast den Verstand verlor

Harper Lee

Als Scout fast den Verstand verlor

Man hat Harper Lee keinen Gefallen getan: Ihr früher Roman um die Familie Finch muss befremden, da ihr späterer Held Atticus in "Gehe hin, stelle einen Wächter", Rassist ist.
Als Scout fast den Verstand verlor