Ressortarchiv: Literatur

Nach nichts aussehen

Jan Brandt „Tod in Turin“

Nach nichts aussehen

Aus dem Leben eines jungen und wirklich coolen Schriftstellers: Jan Brandts material-, facetten- und fußnotenreiches Spiel „Tod in Turin“.
Nach nichts aussehen
Der teilnehmende Beobachter

Claus Leggewie

Der teilnehmende Beobachter

Claus Leggewie, soeben 65 geworden, erinnert sich an „Politische Zeiten“. Heute Abend auch im Frankfurter Literaturhaus.
Der teilnehmende Beobachter
Gedenken an Günter Grass

Grass Trauerfeier

Gedenken an Günter Grass

Mit einer Trauerfeier in Lübeck nimmt Deutschland heute Abschied von Günter Grass. Hauptredner ist der US-Autor John Irving - der hatte Grass als sein literarisches Vorbild bezeichnet.
Gedenken an Günter Grass
Im Schatten der Blockwalter

Heinz Rein „Finale Berlin“

Im Schatten der Blockwalter

In fliegender Eile nach Kriegsende geschrieben und einer der ersten Bestseller der Nachkriegszeit: Heinz Reins Roman „Finale Berlin“ ist ein epochales Dokument und eine zwingende Wiederentdeckung.
Im Schatten der Blockwalter
Die durchschnittliche Familie

Anne Tyler „Der leuchtend blaue Faden“

Die durchschnittliche Familie

Anne Tylers feiner, unaufgeregter Familienroman „Der leuchtend blaue Faden“ braucht keine aufgerüschten Sätze, um das Unauffällige weniger unauffällig zu machen. Und doch wird man fasziniert sein von …
Die durchschnittliche Familie

Lydia Davis "Kanns nicht und wills nicht"

Lesen will sie von Asseln und Hummeln

Kürzer geht’s nicht: Die silbenfein gemeißelten, das ganze Leben umfassenden Geschichten der großen amerikanischen Schriftstellerin Lydia Davis.
Lesen will sie von Asseln und Hummeln
Im Rhythmus der Konflikte

Barbara Honigmann "Chronik meiner Straße"

Im Rhythmus der Konflikte

Die Gleichzeitigkeit des Verschiedenen im Straßburg der Schriftstellerin Barbara Honigmann: "Chronik meiner Straße".
Im Rhythmus der Konflikte

Krimi Jan Weiler

Mitte 40, verheiratet, zwei Kinder

Jan Weilers feiner kleiner Krimi „Kühn hat zu tun“, bei dem sich eine Fortsetzung anbietet: "Kühn hat wieder zu tun".
Mitte 40, verheiratet, zwei Kinder
Als Struwwelpeter Fassonschnitt bekam

Struwwelpeter Erster Weltkrieg

Als Struwwelpeter Fassonschnitt bekam

Prophetisches und abstoßende Propaganda in Frankfurts Struwwelpeter-Museum: Zwölf Bildtafeln, eine Vitrine und einige Schaukästen mit Exponaten reichen aus, um den Ersten Weltkrieg in all seiner …
Als Struwwelpeter Fassonschnitt bekam
Der Volkswagen unter den Ermittlern

Krimiautorin Ruth Rendell gestorben

Der Volkswagen unter den Ermittlern

Zum Tode von Ruth Rendell, Erfinderin des gänzlich unkapriziösen Inspector Wexford, und Autorin mit spannendem Doppelleben als Barbara Vine.
Der Volkswagen unter den Ermittlern

Ian Buruma ’45

In Trümmern, in Hoffnung

Geschichte in Splittern: Der Erinnerungssammler Ian Buruma schreibt über die Welt am Wendepunkt 1945. Anhand von Biografien, von Stimmen, Eindrücken, Atmosphären.
In Trümmern, in Hoffnung
Ei essen, Federn schmecken

William McIlvanney Laidlaw

Ei essen, Federn schmecken

Die großartige Laidlaw-Trilogie von William McIlvanney wird neu aufgelegt und sollte endlich die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient. McIlvanneys Werk, darunter Romane, Kurzgeschichten, Lyrik, …
Ei essen, Federn schmecken
Die Zonen der Verheißung und des Scheiterns

Flucht übers Mittelmeer

Die Zonen der Verheißung und des Scheiterns

Die südlichen Strände des Mittelmeers als Zonen der Verheißung und des Scheiterns: Die Literatur erzählt von Flüchtlingen und Migranten seit langem.
Die Zonen der Verheißung und des Scheiterns