Ressortarchiv: Literatur

Als sie merkten, dass man sie von zuhause weggelockt hatte

Éric Vuillard: Ballade vom Abendland

Als sie merkten, dass man sie von zuhause weggelockt hatte

Der Langessay „Ballade vom Abendland“: Éric Vuillards eigenwillige und anregende Nacherzählung der Ereignisse vor dem und im Ersten Weltkrieg.
Als sie merkten, dass man sie von zuhause weggelockt hatte
Elegie eines Provinz-Redakteurs

Wilhelm Genazino "Bei Regen im Saal"

Elegie eines Provinz-Redakteurs

Wilhelm Genazino erzählt auch in seinem neuen Roman „Bei Regen im Saal“ fast von einer Existenzkrise.
Elegie eines Provinz-Redakteurs
Die Weltgeschichte sieht ganz anders aus

S. Frederick Starr: Lost Enlightenment

Die Weltgeschichte sieht ganz anders aus

Eines der besten Bücher der letzten Zeit sucht einen deutschen Verleger: Der US-amerikanische Politologe und Jazzmusiker S. Frederick Starr erzählt davon, dass Zentralasien einmal das Land der …
Die Weltgeschichte sieht ganz anders aus
Die Schritte zweier Pessoas

Fernando Pessoa: Er selbst

Die Schritte zweier Pessoas

Interessant ist nicht die Reproduzierbarkeit, sondern die Vervielfältigung. Und wichtig ist, dass ein Buch dem Autor gefällt: Überlegungen anhand einiger Verse aus dem jetzt erschienenen …
Die Schritte zweier Pessoas

Nachruf João Ubaldo Ribeiro

Brasilianer und Weltbürger

Zum Tode des Schriftstellers João Ubaldo Ribeiro, der mit dem Roman "Brasilien, Brasilien" einen gewaltigen Bilderbogen seiner Heimat schuf.
Brasilianer und Weltbürger
Wo einst Prospero regierte

Ulrich Ladurner: Lampedusa

Wo einst Prospero regierte

Der Journalist und Buchautor Ulrich Ladurner erzählt quer durch Zeit und Raum alte und neue Geschichten von der kleinen Insel Lampedusa.
Wo einst Prospero regierte
Interessantere Ferien

Buchtipps Sommer 2014

Interessantere Ferien

Lesen am Pool, in der Strandburg, vor der Almhütte, neben dem Eiffelturm, auf der Zeil, bei den sieben Zwergen. Dazu Musik. Und für den einzigen Regentag einige DVDs. Wo auch immer Sie sich in den …
Interessantere Ferien
„Wir ist immer der Algorithmus“

Gebrauchte Bücher im Internet

„Wir ist immer der Algorithmus“

Heiner Kroke, Geschäftsführer der Firma Momox, erklärt, wie er im Internet mit gebrauchten Büchern handelt, warum Momox eine Gutenberg-Bibel verschmähen würde und warum er selbst lieber Mails als …
„Wir ist immer der Algorithmus“
Der Zufall bestimmt den Kurs

Marion Brasch: Wunderlich fährt nach Norden

Der Zufall bestimmt den Kurs

Alles ist offen, alles bleibt in der Schwebe: Marion Brasch schickt in ihrem Roman ihren verkrachten Helden auf eine wahrlich wunderliche Reise.
Der Zufall bestimmt den Kurs
Mord als schöpferische Arbeit

C. S. Forester: Gnadenlose Gier

Mord als schöpferische Arbeit

Bekannt wurde C. S. Forester durch seine Horatio-Hornblower-Seeromane. Aber es gibt von ihm auch frühe, unsentimentale Gesellschaftskrimis.
Mord als schöpferische Arbeit
Und Gott sprach: Bitte nach Ihnen

Christoph Schulte: Zimzum

Und Gott sprach: Bitte nach Ihnen

Philosophie-Professor Christoph Schulte erklärt uns in einem tollen Buch „Zimzum“, eine der vielen Geschichten von der Entstehung der Welt.
Und Gott sprach: Bitte nach Ihnen
Eisige Hülle aus Atemzügen

Rebecca Solnit: Aus der nahen Ferne

Eisige Hülle aus Atemzügen

„Aus der nahen Ferne“: Das jüngste Buch der amerikanischen Kulturhistorikerin Rebecca Solnit ist ein Mischwesen zwischen Essay und Erinnerung, es führt in den Garten ihrer Mutter wie nach Island.
Eisige Hülle aus Atemzügen
Ein konservativer Rebell

Schriftsteller Friedrich Sieburg

Ein konservativer Rebell

Vor 50 Jahren starb der Journalist und Schriftsteller Friedrich Sieburg, der Zeit seines Lebens ein Umstrittener war.
Ein konservativer Rebell
Gerne auch extraterrestrisch

Ulrike Draesner

Gerne auch extraterrestrisch

Ein Treffen mit der Schriftstellerin Ulrike Draesner, die bei der Berufswahl ihrer Figuren die Augen auf hat: Auch in ihrem jüngsten Roman, „Sieben Sprünge vom Rand der Welt“, in dem Vater und …
Gerne auch extraterrestrisch
Noch einmal das Leben aufs Spiel setzen

Stewart O’Nan: Die Chance

Noch einmal das Leben aufs Spiel setzen

Der Ausweglosigkeit vielleicht doch ein Schnippchen schlagen: Der amerikanische Schriftsteller Stewart O’Nan lässt ein von der Immobilienkrise gebeuteltes Ehepaar an den Niagarafällen und am …
Noch einmal das Leben aufs Spiel setzen
Allerlei Krieg

Gonçalo M. Tavares: Joseph Walsers Maschine

Allerlei Krieg

Und wohin führt der doppelte Boden? „Joseph Walsers Maschine“, der neue, kafkaeske Roman des Portugiesen Gonçalo M. Tavares, lockt auf viele Fährten.
Allerlei Krieg
Auf einem Wiener Dach

Kriminalroman Anne Goldmann

Auf einem Wiener Dach

Ist die Frau vom Dach gegenüber nur schnell weggegangen? Ist sie gefallen? Ermordet worden? Anne Goldmann hat mit "Lichtschacht" einen eigenwilligen Menschen-im-Mietshaus-Krimi geschrieben.
Auf einem Wiener Dach
Optimismus und Nüchternheit

Nadine Gordimer ist tot

Optimismus und Nüchternheit

Nach vorne schauen, ohne zu träumen: Zum Tod der südafrikanischen Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer, die mit 90 Jahren in Johannesburg gestorben ist.
Optimismus und Nüchternheit
Schulschwimmen und nette Mädchen

Neue Kinderbücher

Schulschwimmen und nette Mädchen

Drei Kinderbücher von Salah Naoura, Gideon Samson und Saskia Hula erzählen mit Verständnis und Fantasie von den schwierigen Fragen und Problemen eines jungen Lebens.
Schulschwimmen und nette Mädchen
Bilder, die den Augenblick festhalten

Jane & Serge: A Family Album

Bilder, die den Augenblick festhalten

Jane Birkin und Serge Gainsbourg – in einem Fotoalbum von Bruder Andrew Birkin.
Bilder, die den Augenblick festhalten
Sätze wie ein Stück Birkenholz

Matti Rönkä Finnland Krimi

Sätze wie ein Stück Birkenholz

Finnland zählt streng genommen nicht zu Skandinavien, aber seine Krimiliteratur wird gern dem nordischen Hoch zugeschrieben. Ein Gespräch mit dem finnischen Autor Matti Rönkä.
Sätze wie ein Stück Birkenholz
Geldrelevante Fragen

Neue Sachbücher

Geldrelevante Fragen

Eine sinnvolle Investition: Drei Bücher über Finanzen und Moral.
Geldrelevante Fragen
Natürlich kann sich der Mensch vernichten

Eva Horn: Zukunft als Katastrophe

Natürlich kann sich der Mensch vernichten

Die Germanistin Eva Horn schreibt mit oft überraschenden Analysen über die "Zukunft als Katastrophe". Uns Menschen attestiert sie "blinde Reflexivität".
Natürlich kann sich der Mensch vernichten
Das Leben schleift sie ab

Richard Yates: Eine strahlende Zukunft

Das Leben schleift sie ab

Sie sind schnell verliebt, verlobt, verheiratet - und bald geschieden: Richard Yates’ Roman „Eine strahlende Zukunft“ erzählt von den Plänen und besonders Enttäuschungen seiner Figuren.
Das Leben schleift sie ab
Zwei zerrissene Leben

Frank Nonnenmacher: Du hattest es besser als ich

Zwei zerrissene Leben

Die Traumata des 20. Jahrhunderts: Der Frankfurter Didaktikprofessor Frank Nonnenmacher legt in seinem Buch "Du hattest es besser als ich" eine Doppelbiografie von Vater und Onkel vor. Zwei vom 20. …
Zwei zerrissene Leben