Ressortarchiv: Literatur

Ein ganzer Mann aus Wörtern

Hermann Burger 25. Todestag

Ein ganzer Mann aus Wörtern

Endlich wieder präsent: Zu Hermann Burgers 25. Todestag erscheint eine achtbändige Ausgabe seiner Werke. Der „Amateurmagier im fünften Nebenberuf“ und Jazzfan gilt als einer der originellsten …
Ein ganzer Mann aus Wörtern
Sie ist nicht stolz auf sich

„Marias Testament“

Sie ist nicht stolz auf sich

Sie hat Sorge um Verwandte, das Wasserholen, das Kochen. Und um ihren Sohn. Colm Tóibíns schmaler, großer Roman „Marias Testament“ erzählt von einer unwilligen Gottesmutter.
Sie ist nicht stolz auf sich
Kommunismus allein macht nicht glücklich

Buchkritik

Kommunismus allein macht nicht glücklich

Er erzählt alles, er denunziert niemanden: Jonathan Lethems neuer Roman „Der Garten der Dissidenten“. Eine New Yorker Kommunistin verliebt sich 1955 in einen schwarzen Polizisten und wird dafür aus …
Kommunismus allein macht nicht glücklich
Gar nicht allein im Debattenwind

Sarrazin Buchkritik

Gar nicht allein im Debattenwind

Heute erscheint Thilo Sarrazins Buch "Der neue Tugendterror". Er habe selbst unter dem Gleichheitsdiktat gelitten, behauptet Sarrazin, nach der Veröffentlichung seines kontrovers diskutierten Buches …
Gar nicht allein im Debattenwind
Wahn und Werder

Per Leo: "Flut und Boden"

Wahn und Werder

Per Leo setzt in seinem Debüt „Flut und Boden“ aber klare Prioritäten. Das Besondere an „Flut und Boden“ ist die ebenso kluge wie kecke wie elegante Art, mit der der Autor seine Punkte setzt.
Wahn und Werder
Ehen, Kriege und andere Schlachtfelder

Malcolm Gladwell

Ehen, Kriege und andere Schlachtfelder

Der Autor Malcolm Gladwell über die Kunst, Übermächtige zu besiegen, über Naivität, Widerspruchsgeist, die richtige Größe von Schulklassen und die vernünftige Antwort, die es auf fast jede Frage gibt.
Ehen, Kriege und andere Schlachtfelder
Im „Muttimilieu“

„Frühe Störung“

Im „Muttimilieu“

Hans-Ulrich Treichel lässt in seinem neuen Roman über eine „Frühe Störung“ jammern. Dabei ist es unmöglich, Sympathie oder Mitleid mit dem Erzähler zu verspüren. Er ist die jämmerlichste Figur der …
Im „Muttimilieu“
April versucht es

Angelika Klüssendorf „April“

April versucht es

Angelika Klüssendorf schreibt die Geschichte von „Das Mädchen“ fort. Nachdem der erste Teil 2011 beeindruckte und sogar zur engeren Auswahl für den Deutschen Buchpreis gehörte, wird heute der …
April versucht es
Die Legende vom schwierigen Künstler

Thomas Bernhard

Die Legende vom schwierigen Künstler

Noch einer: Schriftsteller Alexander Schimmelbusch hebt Thomas Bernhard in seinem neuen Roman aufs allzu vertraute Heldenpodest.
Die Legende vom schwierigen Künstler
Der große Bergarbeiterstreik

„GB84“ David Pearce

Der große Bergarbeiterstreik

„GB84“: David Peace erzählt vom großen Bergarbeiterstreik in Großbritainnien. Die Arbeiten befürchteten die Schließung einiger Gruben und wollen um ihre Jobs kämpfen. Der Streik dauerte ein Jahr bis …
Der große Bergarbeiterstreik
Das Leben eine Partie Schach

Yoko Ogawa „Schwimmen mit Elefanten“

Das Leben eine Partie Schach

Yoko Ogawas „Schwimmen mit Elefanten“ ist ein poetischer Roman über die Schönheit des Spiels.
Das Leben eine Partie Schach
Schlachten ums kalte Buffet und andere Kriege

Martin Mosebach „Das Blutbuchenfest“

Schlachten ums kalte Buffet und andere Kriege

Heute erscheint „Das Blutbuchenfest“, der neue Roman von Martin Mosebach, und erzählt mit unerwartet dunkler Grundierung von den komischen und tragischen Seiten des Lebens in Frankfurt und anderswo.
Schlachten ums kalte Buffet und andere Kriege