Ressortarchiv: Literatur

Niemand kann es vorher wissen

Kehlmann neuer Roman

Niemand kann es vorher wissen

In seinem neuen Roman "F" nimmt sich Daniel Kehlmann das Recht heraus, als Autor auch ein spottender Schlaumeier zu sein, der über den Dingen schwebt. Dass er das nicht leugnet, macht ihn aber …
Niemand kann es vorher wissen
Seamus Heaney ist gestorben

Literatur-Nobelpreisträger

Seamus Heaney ist gestorben

Der irische Schriftsteller Seamus Heaney ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Im Jahr 1995 wurde er mit dem Literatur-Nobelpreisträger ausgezeichnet
Seamus Heaney ist gestorben
So unvorbildlich wie möglich

Martin Walser

So unvorbildlich wie möglich

Der 86-jährige Martin Walser jammert und schreibt einen grandiosen kleinen Roman. "Die Inszenierung" ist vorwiegend Dialog, die Texte dazwischen wirken wie Regieanweisungen. Dem Protagonisten …
So unvorbildlich wie möglich
Brotreste auf Schweizerisch

Romandebut

Brotreste auf Schweizerisch

Für ihren Roman „Almuth spielt auswärts“ hat sich die FR-AutorinTanja Kokoska von Betty Bossi inspirieren lassen – ein Auszug.
Brotreste auf Schweizerisch
Wolfgang Herrndorf - nah dran an allem

„Tschick“-Autor gestorben

Wolfgang Herrndorf - nah dran an allem

Mit seinem Abenteuerroman „Tschick“ stand Wolfgang Herrndorf wochenlang auf den Bestsellerlisten. Jetzt ist der Berliner Autor, der an einem unheilbaren Gehirntumor litt, in Berlin gestorben.
Wolfgang Herrndorf - nah dran an allem
Schriftsteller Wolfgang Herrndorf ist tot

„Tschick“-Autor

Schriftsteller Wolfgang Herrndorf ist tot

Im schrottigen Lada Richtung Walachei: Mit seinem Abenteuerroman „Tschick“ stand Wolfgang Herrndorf wochenlang auf den Bestsellerlisten. Jetzt ist der Berliner Autor, der an einem unheilbaren …
Schriftsteller Wolfgang Herrndorf ist tot
Lifestyle frisst Liebe

„Jage zwei Tiger“ von Helene Hegemann

Lifestyle frisst Liebe

Safari durch die kaputte Kunst-, Kultur- und Konsumwelt: In „Jage zwei Tiger“, ihrem zweiten Roman, zeigt Helene Hegemann, dass sie erzählen kann.
Lifestyle frisst Liebe
Idiot zu sein bedarf es wenig

Botho Strauß

Idiot zu sein bedarf es wenig

Botho Strauß macht sich Sorgen um die vielen und wäre gern einer der wenigen. Seine Gegenwartskulturschelte "Lichter des Toren: der Idiot und seine Zeit" wird ihm das Kopfnicken der …
Idiot zu sein bedarf es wenig
Kein Wort zu viel

Autor Elmore Leonard

Kein Wort zu viel

Die meisten Menschen kennen seine Bücher erst durch ihre Adaptionen für die Leinwand. Thriller- und Drehbuch-Autor Elmore Leonard war ein Meister des passgenauen Dialogs. Mitten bei der Arbeit an …
Kein Wort zu viel
Auf der anderen Seite des Telefons

Koranforschung

Auf der anderen Seite des Telefons

Die Berliner Arabistin Angelika Neuwirth spricht im FR-Interview über den Koran als Produkt der Spätantike und der Auseinandersetzung des Propheten Mohammed mit seiner Umwelt.
Auf der anderen Seite des Telefons
Der Wechsel des Chefredakteurs

Sinn und Form

Der Wechsel des Chefredakteurs

Sebastian Kleinschmidt, der scheidende Chefredakteur der Zeitschrift „Sinn und Form“, spricht im Interview über die Jahre vor der Wende in der DDR und über den Glanz der Literatur.
Der Wechsel des Chefredakteurs