Ressortarchiv: Literatur

"Isabelle"

Steppenwolfs Begehren

Spät, aber nicht zu spät: Er hat in seinem nicht sehr langen Leben neun Bücher geschrieben, aber erst jetzt ist ist ein Roman des Franzosen Jean Forton auch auf Deutsch zu haben.
Steppenwolfs Begehren
Ein Phänomen

Zum 100. Geburtstag Luise Rinsers

Ein Phänomen

Eine ungewöhnliche Karriere: Wie eine katholische Lehrerin von der NS-Sympathisantin zu einer moralischen Instanz der Bundesrepublik und Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin werden konnte.
Ein Phänomen
„Mit Nietzsche ist es aus!“

Erinnerungen an Friedrich Nietzsche

„Mit Nietzsche ist es aus!“

Franz Overbecks Erinnerungen an Friedrich Nietzsche gehören zu den ersten ernst zu nehmenden Auseinandersetzung mit dem berühmten Philosophen, jenseits von Ignoranz und Apologetik. So ist es …
„Mit Nietzsche ist es aus!“

Die neuen Kreuzzüge

Krimis von Arne Dahl und Reginald Hill
Die neuen Kreuzzüge
Die neuen Einmischer

Gespräche

Die neuen Einmischer

In Zeiten der Bürgerproteste engagieren sich auch Schriftsteller auf ihre Weise. Thomas Wagner hat Gespräche, die Autoren führten, gesammelt.
Die neuen Einmischer
Angriff auf die Kriegsmoral

"Tod aus der Luft"

Angriff auf die Kriegsmoral

Dietmar Süß zeigt am historischen Beispiel, was Luftkrieg wirklich bedeutet. Dabei ist die Kriegsmoral die Instanz, um der Autor seine Untersuchung über Kriegsgesellschaft und Luftkrieg gruppiert.
Angriff auf die Kriegsmoral
Die Maske in der Maske

Manga "Pluto"

Die Maske in der Maske

Wann ist ein Mensch ein Mensch? Der Manga „Pluto“ von Naoki Urasawa gibt Antworten.In der japanischen Comicszene ist Urasawa ein enfant terrible. Der Zeichner, der nebenher noch Rockalben aufnimmt, …
Die Maske in der Maske
Der Stamm steht, der Apfel rollt

Anne Weber "August"

Der Stamm steht, der Apfel rollt

Anne Weber hat rein gar nichts Neues zum Leben des August von Goethe beizutragen. Ihr „bürgerliches Puppentrauerspiel“ gibt sich keine Mühe, den Sohn des berühmtesten Dichters deutscher Sprache ernst …
Der Stamm steht, der Apfel rollt
Politik und Vogelzwitschern

Hermann Kinder "Berthold Auerbach. Einst fast eine Weltberühmtheit"

Politik und Vogelzwitschern

Seine Bücher wurden weit mehr gelesen als die von Keller oder Fontane; Minister und Fürsten luden ihn ein: Hermann Kinder stelllt jetzt den jüdisch-deutschen Schriftsteller Berthold Auerbach in einer …
Politik und Vogelzwitschern
Worin die „Banalität des Bösen“ bestand

Arendt/Fest "Eichmann war von empörender Dummheit"

Worin die „Banalität des Bösen“ bestand

Ein bisschen Etikettenschwindel betreibt der Band „Eichmann war von empörender Dummheit“ schon. Denn die im Untertitel avisierten „Gespräche und Briefe“ zwischen Hannah Arendt und Joachim Fest machen …
Worin die „Banalität des Bösen“ bestand
Die Diplomatie ist tot. Lang lebe die Diplomatie!

Parag Khanna "Wie man die Welt regiert"

Die Diplomatie ist tot. Lang lebe die Diplomatie!

Parag Khannas Buch „Wie man die Welt regiert“ ist rasant, aber ohne Substanz: er geht erfrischend deutlich mit seinem Kritikziel um: Die UN etwa sind für ihn nur eine „behelfsmäßige, notdürftige …
Die Diplomatie ist tot. Lang lebe die Diplomatie!
Zwischen Whisky und Brennevín

Indridi Thorsteinsson "Taxi 79 ab Station"

Zwischen Whisky und Brennevín

Das Finale ist ein höchst dramatischer Kommentar zum Thema Stadt (Autowahn) und Land (isländische Naturliebe). Pure Sozialkritik ist es nicht, pure Fiktion aber auch nicht. Indridi Thorsteinssons …
Zwischen Whisky und Brennevín
"Am Morgen bin ich noch ich selbst"

Siri Hustvedt im Gespräch

"Am Morgen bin ich noch ich selbst"

Ein „zutiefst ironisches kleines Buch“ nennt Siri Hustvedt ihren neuen Roman. Sie hat in einem der ausladenden Sessel Platz genommen und verschränkt ihre langen Beine in einer Weise, die jahrelange …
"Am Morgen bin ich noch ich selbst"
Hoffnung auf sehr viel später

Gisela Elsners kulturkritische Schriften

Hoffnung auf sehr viel später

"Wir Kommunisten" sind nicht am Ende: Soeben sind Elsners Essays erschienen, die sie aus meist tagespolitischen Anlässen für den Rundfunk, das Magazin Spiegel, für Anthologien und linke Zeitschriften …
Hoffnung auf sehr viel später

Peter Temple "Wahrheit"

Der Feuerlöscher

Der literarisch ambitionierte, moderne Krimi ist ein hochkomplexes Gebilde, voller Zeit- und Raumsprünge, Figuren und Handlungsstränge. Peter Temples grandioser Kriminalroman „Wahrheit“ gehört in …
Der Feuerlöscher

Adam Ross "Mister Peanut"

Abgrund des Zusammenseins

Adam Ross’ Debütroman „Mister Peanut“ ist inhaltlich und formal eine Herausforderung. Der amerikanische Autor Adam Ross lädt seine Leser zu einem Spiel ein, das mehrere Levels hat. Und die Narration …
Abgrund des Zusammenseins

Romanfabrik Frankfurt

Weg sein und zusehen

In der Frankfurter Romanfabrik bekam das Publikum in einer schlau zusammengesteckten und angenehm mühelos vorgetragenen Lesung nur den Beginn mit - von Markus Orths Roman "Die Tarnkappe". Es ging …
Weg sein und zusehen
Die Hohepriester der Langeweile

David Foster Wallace "The Pale King"

Die Hohepriester der Langeweile

Morgen erscheint in den USA „The Pale King“, das letzte Buch von David Foster Wallace. Man kann sich vorstellen, was Wallace von dem halten würde, was sich derzeit in den US-Medien abspielt. Er …
Die Hohepriester der Langeweile
Die Laugenspitze des Daseins

Mareike Krügel "Bleib wo du bist"

Die Laugenspitze des Daseins

So temporeich wie witzig: In ihrem Psychogramm „Bleib wo du bist“ lässt Mareike Krügel den Irrlauf ihres Protagonisten Matthias Harms ganz harmlos mit einem Spaziergang in Meran beginnen. Doch ihr …
Die Laugenspitze des Daseins
Ein Fall für die Couch

Michel Onfray „Anti Freud“

Ein Fall für die Couch

Michel Onfrays „Anti Freud“ entzaubert die Psychoanalyse nicht. Onfray schildert Freud zwar als unglaublichen Unsympathen, aber was, fragt sich, hat das alles mit der Psychoanalyse zu tun?
Ein Fall für die Couch
„Ehrlich gesagt, ist mir das ein wenig egal“

Michel Houellebecq im Interview

„Ehrlich gesagt, ist mir das ein wenig egal“

Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq über seinen neuen Roman "Karte und Gebiet", die Vorzüge der Prostituion und seine Haltung zu den Volksaufständen in Nordafrika
„Ehrlich gesagt, ist mir das ein wenig egal“
Literatur und Graphik

Comic

Literatur und Graphik

Behauptet seine eigene literarische Form: Im Comic-Band "Dri Chinisin" greift Sascha Hommer Erzählungen von Brigitte Kronauer auf. Ein schönes Beispiel dafür, wie sich zwischen Schrift und Bild ein …
Literatur und Graphik
Für eine linke Zukunft

Frank Deppe „Politisches Denken“

Für eine linke Zukunft

...denn die Menschheit befindet sich in einer Epoche der Krisen, die einer Systemkrise mit offenem Ausgang gleichkommen: Der letzte Band von Frank Deppes „Politisches Denken“ – ist erschienen und …
Für eine linke Zukunft

Julie Orringer "Die unsichtbare Brücke"

Die amerikanische Enkelin

Für einen Roman zu wenig Distanz, für eine Chronik jedoch zu viel: Julie Orringers "Die unsichtbare Brücke" ist ein seltsames literarisches Hybrid. Immerhin aber ein dicker Schmöker.
Die amerikanische Enkelin

"Ja-Sager oder Nein-Sager"

Der deutsche Bürgerkrieg

„Wir sind doch nicht blöd. Das müssen wir doch begreifen“: Eine Dokumentation des Hamburger Streitgesprächs von 1961, zu dem Josef Müller-Marein, der damalige Chefredakteur der Zeit Schriftsteller …
Der deutsche Bürgerkrieg