Ressortarchiv: Literatur

Abgrund Mensch

Über das Böse

Abgrund Mensch

Kein Anlass für schlaflose Nächte? So sieht der englische Literaturwissenschaftler Terry Eagleton das Böse. Der Schweizer Journalist Eugen Sorg dagegen sieht die Lust am Bösen überall am Werk. Zwei …
Abgrund Mensch
Die außertheatralische Realität

Deutscher Dramatiker

Die außertheatralische Realität

Idealistischer Realist: Heute feiert der ehemalige Bürgerschreck Rolf Hochhuth seinen 80. Geburtstag.
Die außertheatralische Realität

Margaux Fragoso: "Tiger, Tiger"

Der Mann und das Mädchen

Gruselige Distanzlosigkeit: Margaux Fragoso erzählt ihre Missbrauchsgeschichte, beschreibt sie minutiös. Doch bei der Lektüre wird man das Gefühl nicht los, es sei immer noch nicht vorbei. Zu dicht …
Der Mann und das Mädchen
Die Verhunzer des Nationalismus

60 Jahre "Der Fragebogen"

Die Verhunzer des Nationalismus

Stilisierende Autobiografie und politische Kampfschrift in einem: Vor 60 Jahren prangerte Ernst von Salomon den Entnazifizierungs-Fragebogen der Amerikaner in einem Roman an. Zum Bestseller wurde er, …
Die Verhunzer des Nationalismus
So farbenprächtig wie nie

75 Jahre DC Comics

So farbenprächtig wie nie

So farbenprächtig und hochaufgelöst haben wir die Superhelden aus dem legendären Comic-Verlag noch nicht gesehen: Superman, Batman, Wonder Woman, Green Lantern, Flash... Doch das Versprechen, das …
So farbenprächtig wie nie
Blind für die Versuchungen

Christian Füller "Sündenfall"

Blind für die Versuchungen

Ein Jahr ist vergangen, seit die Frankfurter Rundschau im zweiten Anlauf die düstere Vergangenheit der einstigen Unesco-Modellschule publik machte. Und Christian Füller hat die Zeit gut genutzt. Auf …
Blind für die Versuchungen
Das Schöne und die Glut

Musik und Literatur

Das Schöne und die Glut

Und im Hintergrund thront Arno Schmidt: Wolfgang Schlüters poetischer Glasharmonika-Roman „Die englischen Schwestern“.
Das Schöne und die Glut
Lob der zweckfreien Passionen

Sachbuch

Lob der zweckfreien Passionen

Der Schwede Sjöberg hat den kuriosesten Erfolg mit den kuriosesten Büchern, die oft mit Insekten zu tun haben. „Der Rosinenkönig“ erzählt vom schwedischen Forscher Gustaf Eisen (1847–1940) und dessen …
Lob der zweckfreien Passionen

Sachbuch

Arbeit am Mythos

Die Freud’sche Psychoanalyse und ihr Verhältnis zur Antike in einem Band mit Beiträgen von einer Berliner Tagung
Arbeit am Mythos
Jules ohne Jim

Erinnerungen an den Großvater

Jules ohne Jim

Das so bewegte 20. Jahrhundert lässt der Schweizer Autor Alex Capus in seinem Roman "Léon und Louise" Revue passieren: Er erzählt von den Wechselfällen der Liebe in den Zeiten der Kriege.
Jules ohne Jim

Sachbuch

Nicht immer eine Frage der Ehre

Drei Fallbeispiele erforscht der Philosoph Kwame Anthony Appiah bei seinem Buch über „Moralische Revolutionen“: Duelle, Sklaverei und die Verkrüppelung von Füßen.
Nicht immer eine Frage der Ehre
Von der Welt abgestoßen

Schweden-Krimi

Von der Welt abgestoßen

Kerstin Ekman bezieht sich in ihrem Roman „Tagebuch eines Mörders“ auf ein Vorbild: Das beim Erscheinen 1905 zum Skandal gewordene Buch von Hjalmar Söderberg: „Doktor Glas“.
Von der Welt abgestoßen
Genau bestimmt zu sein

Essays und Reden von Herta Müller

Genau bestimmt zu sein

Die Anlässe treten häufig in den Hintergrund, wenn Herta Müller ihre Poetologie des Erzählens wie einen roten Faden durch Essays und Reden zieht. Jetzt ist ihr Buch "Immer derselbe Schnee und immer …
Genau bestimmt zu sein

Der mehrfache Tod der Kitty Genovese

Zwei Romane über einen viel diskutierten Mordfall
Der mehrfache Tod der Kitty Genovese

Lektionen in Sachen Verlust

Aris Fioretos neuer Roman „Der letzte Grieche“
Lektionen in Sachen Verlust
"Alle setzen sich, ich bleibe stehen"

Momentaufnahmen von Stéphane Mosès

"Alle setzen sich, ich bleibe stehen"

Fetzenästhetik der Erinnerungen, zweierlei „Momentaufnahmen“: Autobiographische Skizzen des Jerusalemer Literaturwissenschaftlers Stéphane Mosès.
"Alle setzen sich, ich bleibe stehen"

Wenn das Gehirn sich helfen muss

Oliver Sacks’ neue Fälle: „Das innere Auge“
Wenn das Gehirn sich helfen muss
Der nächste Störfall

Leipziger Buchmesse

Der nächste Störfall

Vom Wundern, vom Kurz- und vom Langzeitgedächtnis auf der Leipziger Buchmesse.
Der nächste Störfall

Lesung

Aufwachsen ist ein universelles Problem

Die Besucher des English Theatre in Frankfurt erleben einen Abend voller Jugendprobleme und -erfahrungen: Colson Whitehead liest aus seinem Roman „Der letzte Sommer auf Long Island“.
Aufwachsen ist ein universelles Problem
An Stelle von Heimat

Ausstellung

An Stelle von Heimat

Nelly Sachs gehörte zu den ganz bedeutenden deutschsprachigen Schriftstellerinnen - nicht erst nachdem sie mit dem Nobelpreis in der Literaturwelt geadelt worden war. Die beeindruckende …
An Stelle von Heimat

Welcher „deutsche Osten“?

Eva und Hans Henning Hahn über Vertreibung
Welcher „deutsche Osten“?
Wenn der Dealer stottert

„Clockers“

Wenn der Dealer stottert

An Richard Prices Romane muss man sich gewöhnen. Denn nur langsam wird der Leser an die Geschichte herangeführt und manchmal gefordert. Der Kriminalroman „Clockers“ erschien 1992 zum ersten Mal in …
Wenn der Dealer stottert

Der moderne Schamane

Clemens J. Setz wird in Leipzig ausgezeichnet
Der moderne Schamane

Der moderne Schamane

Clemens J. Setz wird in Leipzig ausgezeichnet
Der moderne Schamane

Eva und Hans Henning Hahn "Die Vertreibung im deutschen Erinnerung

Welcher „deutsche Osten“?

Was versteht man eigentlich unter "Vertreibung"? Mit ihrem gut lesbaren Opus Magnum, das dieser Frage nachgeht, wenden sich die beiden Historiker Eva und Hans Henning Hahn an einen breiten …
Welcher „deutsche Osten“?