Ressortarchiv: Literatur

Vergangenheit wird Geschichte

Nazi-Zeit historizisiert

Vergangenheit wird Geschichte

60 Jahre nach der Gründung der Bundesrepublik hat die Geschichte bereits eine Geschichte: Die Auseinandersetzung mit der Nazi-Zeit seit dem Krieg. Um "Die zweite Geschichte" geht es in diesem Buch.
Vergangenheit wird Geschichte

Aus der Vergangenheit der Futura

Andreas Hanserts spannende Biografie über den Frankfurter Schriftgießer und Mäzen Georg Hartmann
Aus der Vergangenheit der Futura
Apokalypse in der Parallelwelt

33. Ingeborg-Bachmann-Preis

Apokalypse in der Parallelwelt

Ein dürftiger Jahrgang: Die Verleihung des 33. Ingeborg-Bachmann-Preises in Klagenfurt. Jens Petersen gewinnt aber souverän und auch zu Recht den Preis. Von Christoph Schröder
Apokalypse in der Parallelwelt
Sein wahres Ich - wo steckte es?

Buch über eine Ehe

Sein wahres Ich - wo steckte es?

Natascha Wodins trauriges, überaus ergreifendes Buch über ihre Ehe mit Wolfgang Hilbig: Derjenige, den sie lebte war nur auf dem Papier, so Wodin. Im Leben erreichte sie ihn nicht. Von Karl Corino
Sein wahres Ich - wo steckte es?
Das Gefühl in der Schablone

Sachbuch

Das Gefühl in der Schablone

Die israelische Kultursoziologin Eva Illouz untersucht in ihrem neuen Buch "Die Errettung der modernen Seele" die Entstehung, Funktionsweisen und vor allem Folgen des "therapeutischen Diskurses".
Das Gefühl in der Schablone
Ein 1,89 Meter großer Zwerg

Kinderbuch

Ein 1,89 Meter großer Zwerg

Es ist ein großes Buch für Kleine, gewichtig und umfangreich. Und ein Großer seines Metiers hat die Zeichnungen dazu kreiert. Franz Hohlers "Geschichten für Kinder", illustriert von Nikolaus …
Ein 1,89 Meter großer Zwerg
Zwischen Sambesi und Capetown

10 Jahre Poesiefestival Berlin

Zwischen Sambesi und Capetown

Chiwoniso Maraire ist einer der Stars des Berliner Poesiefestivals, das bereits zum zehnten Mal stattfindet. Doch nach 2010 ist die Finanzierung des Wortkunsttreffens offen. Von Harry Nutt
Zwischen Sambesi und Capetown
Der blaue Himmel über Bitterfeld

Monika Maron

Der blaue Himmel über Bitterfeld

Nach dreißig Jahren kehrt Monika Maron an den Schauplatz ihres ersten Romans zurück. Von Christoph Schröder
Der blaue Himmel über Bitterfeld

"Ein Job" von Irene Dische

Beim Barte des Profis

Geistvoll und graziös erzählt Irene Dische vom Innenleben eines orientalischen Killers. Ihr Held ist so etwas wie ein "naturalborn killer". Von Barbara von Becker
Beim Barte des Profis
Als Ich ein anderer war

Per Olov Enquists Autobiographie

Als Ich ein anderer war

Ein anderes Leben? Der rätselhaft mehrdeutige Titel korrespondiert mit einer grundlegenden Erzählentscheidung. Per Olov Enquists phantastisch erschütternde Autobiographie. Von Katharina Granzin
Als Ich ein anderer war

Was ist Kritik?

Der Schockstarre widerstehen

Laut Aristoteles darf nur einer den Titel "Kritiker" tragen, der in "allen oder fast allen Bereichen des Wissens" über "universelle Bildung" verfügt. Ein beachtlicher Sammelband zur "Kritik". Von …
Der Schockstarre widerstehen
Mörderische Ouverture

Hitlers afrikanische Opfer

Mörderische Ouverture

Die Verbrechen der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg sind ein Thema, das sowohl in der Fachwelt als auch in der Öffentlichkeit kontroverse Debatten ausgelöst hat. Raffael Scheck über Hitlers …
Mörderische Ouverture

Buchvorstellung

Der schwere Hammer der Langeweile

Voraus gesetzt, man hält den Zeitgeist für die Gegenwart: Joseph O'Neills preisgekrönter Roman "Niederland". Von Christoph Schröder
Der schwere Hammer der Langeweile
Kulturgut oder Sondermüll?

Buchtage 2009

Kulturgut oder Sondermüll?

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels diskutiert die Zukunft der Branche. Mit dem Satz "Ich bin nicht Internet" reagierte Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker irritiert auf den Laptop, den …
Kulturgut oder Sondermüll?
Vor allem Herz

Jörg Fauser

Vor allem Herz

Jörg Fauser wäre dieses Jahr 65 geworden. Der Werkausgabe letzter Band "Der Strand der Städte" zeigt den Journalisten als radikalen Empathiker. Von Ina Hartwig
Vor allem Herz
Endlich!

Friedenspreis

Endlich!

Claudio Magris erhält den Friedenspreis. Eigentlich hätte er schon seit 1986 den Preis erhalten müssen - als sein Buch "Donau. Biographie eines Flusses" erschien. Von Arno Widmann
Endlich!

Preis der Literaturhäuser

Ein Fremdenführer im besten Sinne

Er wirbt für Autoren, die ohne seine Hilfe kaum die Chance bekommen, in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu geraten. In Frankfurt hat er den Preis der Literaturhäuser entgegengenommen: Ilija …
Ein Fremdenführer im besten Sinne
Heimsuchung

Iranische Revolution

Heimsuchung

Mahmud Doulatabadi hat den Roman der iranischen Revolution geschrieben, der im Iran jedoch nicht erscheinen darf. Von Christian Thomas
Heimsuchung
Über die Grenze

Zum Tode von Ralf Dahrendorf

Über die Grenze

Als altliberaler Weltbürger, Soziologe und Spitzenpolitiker begleitete Ralf Dahrendorf die Bonner und Berliner Republik - und überschritt ihren Horizont doch am weitesten. Von Claus Leggewie
Über die Grenze
Wiederholt sich die Geschichte?

Spionage

Wiederholt sich die Geschichte?

Louis Begley klagt an: Der amerikanische Schriftsteller und Jurist vergleicht den legendären "Fall Dreyfus" mit der Situation der Häftlinge in Guantánamo. Von Renate Wiggershaus
Wiederholt sich die Geschichte?

"Eine Kiste explodierender Mangos"

Mangos, Generäle und eine Prise Zynismus

Mit seinem Debüt-Roman brilliert Mohammed Hanif - er könnte der pakistanische John le Carré werden. Ein abgebrühter Zyniker, der die pakistanischen Umtriebe mit bösem Grinsen beobachtet. Von Sigrid …
Mangos, Generäle und eine Prise Zynismus

Hansjörg Küsters "Schöne Aussichten"

Durchaus auch gegen die Natur

"Schöne Aussichten": Hansjörg Küster plädiert für einen umfassenden Landschaftsschutz. Kleine und kurze Geschichten über Flora und Fauna. Von David Oels
Durchaus auch gegen die Natur
Philosophisches Vermächtnis

Jürgen Habermas

Philosophisches Vermächtnis

Was die neue Studienausgabe Philosophischer Texte von Jürgen Habermassomit zum Ereignis werden lässt, sind Habermas' kleine Handreichungen, die reflexive Begleitung seines publizistischen Schaffens. …
Philosophisches Vermächtnis

Frankfurter Buchmesse

Türen zu blühenden Landschaften

Es werden Männer und Frauen nach Frankfurt kommen; junge, mittelalte und alte, und zwar in einer Anzahl zwischen 1000 und 2000 - Chinas Pläne für die Frankfurter Buchmesse. Von Christoph Schröder
Türen zu blühenden Landschaften
Am Hintern gekratzt

Johannes Groschupf "Hinterhofhelden"

Am Hintern gekratzt

Ohne Spielereien beschreibt Groschupfs zweiter Roman "Hinterhofhelden" das eindrückliche Portrait des berüchtigten Stadteils Neukölln - inklusive seiner skurillen und lebensechten Bewohnern. Von …
Am Hintern gekratzt