Ressortarchiv: Literatur

Ach, kluge Kinder

Ronald M. Schernikau

Ach, kluge Kinder

Was für ein schöner Kommunist: Matthias Frings porträtiert Ronald M. Schernikau. Von Jürg Sundermeier
Ach, kluge Kinder

Schenkels neuer Roman "Bunker"

In der Eiseskälte der Sätze

"Tannöd", "Kalteis" und nun "Bunker": Andrea Maria Schenkel ist den Einwort-Titeln treu geblieben, der Knappheit auch im Umfang, 128 Seiten hat ihr neuer, heute erscheinender Roman.
In der Eiseskälte der Sätze
Putsch mit fatalen Konsequenzen

Operation Ajax

Putsch mit fatalen Konsequenzen

Die CIA und die Hintergründe des Mossadegh-Sturzes 1953 im Iran.
Putsch mit fatalen Konsequenzen

Roman-Debüt "Paradiso"

Intelligenter Drecksack

Es existieren Menschen, die sich selbst für die einzig Normalen und alle anderen für tendenziell verrückt halten. Thomas Klupp hält diesen Blickwinkel in seinem erstaunlichen Debütroman konsequent …
Intelligenter Drecksack

Verrat

Seelenarbeit am Stasi-Onkel

Susanne Schädlichs ergreifende Chronik über den Verrat in der eigenen Familie.
Seelenarbeit am Stasi-Onkel

Herz in der Enge

Im Nebel der Missverständnisse

Marie NDiayes Roman "Mein Herz in der Enge".
Im Nebel der Missverständnisse
Multinationales Großstadtleben

Szene

Multinationales Großstadtleben

Keine politische Nostalgie und keine Exil-Folklore: Rüdiger Rossig über die Kultur der "Ex-Jugos".
Multinationales Großstadtleben
Ein Satyrspiel unserer Epoche

Literatur

Ein Satyrspiel unserer Epoche

Scham- und skrupellos: Bodo Kirchhoff gibt's den Porsches dieser Welt.
Ein Satyrspiel unserer Epoche
Auf vermintem Terrain

Kosovo

Auf vermintem Terrain

Vor einem Jahr hat das Kosovo seine Unabhängigkeit erklärt: Neue Bücher zum Thema. Von Norbert Mappes-Niediek
Auf vermintem Terrain
Brot aus der Brieftasche gezogen

Wilhelm Genazino

Brot aus der Brieftasche gezogen

Der neue Roman erzählt trefflich vom "Glück in glücksfernen Zeiten". Von Martin Lüdke
Brot aus der Brieftasche gezogen

Roman "Dinge bei Licht"

Warum ich nie Nein sagen konnte

Der Plot von Tobias Hülswitts Roman wirkt seltsam anachronistisch und irgendwie "90er". Er kommt ohne erkennbaren Dämon aus - und damit in Schwierigkeiten. Von Johannes Schneider
Warum ich nie Nein sagen konnte
Stachel im Fleisch

Sofja Tolstaja

Stachel im Fleisch

"Eine Frage der Schuld": Sofja Tolstaja rettete schreibend ihre Ehre.
Stachel im Fleisch
Die Welt retten

Friedmans Agenda

Die Welt retten

"Was zu tun ist": Thomas L. Friedmans Plan für ein rundumerneuertes grünes Amerika.
Die Welt retten
"Sie können mich mal!"

Schmerzhaftes Buch von Philip Roth

"Sie können mich mal!"

Philip Roth ist der letzte Vertreter der großen Epoche des amerikanischen Romans. Heute erscheint "Empörung", ein kurzes, schmerzhaftes und großartiges Buch.
"Sie können mich mal!"
Asozial und amoralisch

"Kraft"

Asozial und amoralisch

Zum Glück muss die Philosophie nicht jeden Mist mitmachen. Weshalb wir der Kunst bedürfen, erklärt Christoph Menkes "Kraft".
Asozial und amoralisch

Der bittere Zuckerberg

Der an der "westdeutschen Ostseeküste" (sein Verlag) geborene Stefan Kiesbye hat "Nebenan ein Mädchen" veröffentlicht.
Der bittere Zuckerberg

Hugh Barr Nisbet

Der streitbare Botaniker

Hugh Barr Nisbets abwägende Biographie Gotthold Ephraim Lessings, der früheste deutsche Dramatiker, der heute noch ohne sprachliche Bearbeitung zu spielen ist und auch gespielt wird.
Der streitbare Botaniker