Ressortarchiv: Literatur

Ein Held aus dem Hause Hein

Ein Held aus dem Hause Hein

Zwischen Rechtsprechung und Rechtsgefühl: Christoph Heins neues Buch "In seiner frühen Kindheit ein Garten" ist nicht nur ein RAF-Roman
Ein Held aus dem Hause Hein

Ockerfarben für einen wütenden Psychiater

Dem Debütroman "Elefantengedächtnis" des meisterhaften António Lobo Antunes fehlt der monologische Überschuss
Ockerfarben für einen wütenden Psychiater

Nur ein kleiner Kratzer

Jean-Philippe Toussaints Roman "Das Badezimmer" liegt endlich wieder vor, in neuer Übersetzung
Nur ein kleiner Kratzer

Eine mitteleuropäische Frau

In der Tradition der istrischen Grenzliteratur erlebt Marisa Madieri die Existenz als Kontinuität
Eine mitteleuropäische Frau
Schillers Poeme, frühe Sternstunde der Fotografie

DAS FOTOBUCH

Schillers Poeme, frühe Sternstunde der Fotografie

"Von den Werken großer Dichter kann gesagt werden, dass sie ihr geistiges Prachtgewand mit sich führen, und keines äußeren Glanzes bedürfen. Aber die Nation
Schillers Poeme, frühe Sternstunde der Fotografie

Der Mann auf dem Sofa

Thomas Weiss' Debütroman handelt vom traurigen Herrn Schmitz
Der Mann auf dem Sofa
Man traute ihm alles zu

Man traute ihm alles zu

Franz Bleis "Erzählung eines Lebens" von 1930 zeigt den Talentsucher, Trüffelfisch und Erotomanen at his best
Man traute ihm alles zu

Differenzierungskunst

Gar nicht aggressiv und am liebsten bejahend: Martin Walser in seinen Aufsätzen
Differenzierungskunst

Ach Luise

Auch eine Spätfolge der DDR: Günter de Bruyn hat sich von Preußen nicht faszinieren, sondern sentimentalisieren lassen
Ach Luise
Rineke Dijkstra, ihre Nachricht läuft

DAS FOTOBUCH

Rineke Dijkstra, ihre Nachricht läuft

Typisch für exzeptionelle Karrieren ist, dass die ersten Stimmen sich an entlegenen Orten regen: in einem gewagten deutschen Medienmagazin mit dem Titel Pakt
Rineke Dijkstra, ihre Nachricht läuft

In "staatsgefährdender" Absicht

Betriebsrat, Häuptling, Fabrikarbeiter: Postum erscheint nun die Autobiographie von Willi Hoss
In "staatsgefährdender" Absicht

Sprechen machen wider Willen

Zwei bemerkenswerte literaturwissenschaftliche Arbeiten über Folter
Sprechen machen wider Willen

Keine Lust auf die Höflingsrolle

Die Lebenserinnerungen des im Mai 2004 verstorbenen Journalisten Günter Gaus
Keine Lust auf die Höflingsrolle
Gegen die schwindende Zeit anschreibender Enthusiast

Gegen die schwindende Zeit anschreibender Enthusiast

Gestorben in Weimar am 9. Mai 1805: Zum 200. Todestag Friedrich Schillers sind die verschiedenen Werkausgaben auf den aktuellen Stand gebracht worden
Gegen die schwindende Zeit anschreibender Enthusiast

Der weite Weg zum Weltbürger

Otfried Höffe sucht nach den Grundlagen einer "politischen Ethik im Zeitalter der Globalisierung"
Der weite Weg zum Weltbürger

Nach dem kurzen Prozess

Sag's mit Quellen: Vittorio Magnago Lamgugnani und Gerd de Bruyn versichern sich auf gänzlich unterschiedliche Weise der Architekturgeschichte und -theorie des 20. Jahrhunderts
Nach dem kurzen Prozess

Modernisierer mit Augenmaß

Der Zeithistoriker Hans-Peter Schwarz streicht die Errungenschaften Konrad Adenauers heraus
Modernisierer mit Augenmaß

Völkische Euphorie

Rainer Hering untersucht die kleine, aber wirkungsmächtige Gruppe der Alldeutschen
Völkische Euphorie

Mit dem Speer oder spitzer Feder

Peter Hoeres untersucht deutsche und britische Philosphie zwischen 1914 und 19 18
Mit dem Speer oder spitzer Feder

Das Fotobuch

Hellen van Meenes Jugend-"Portraits"

Nach all der fotografischen Literatur, die jugendlichen Körpern und Seelen zugetan war, kommt dieser gedrungene Bildband der Holländerin Hellen van Meene als
Hellen van Meenes Jugend-"Portraits"

Ali Baba und der Pizza-Effekt

Frisch und gar nicht prüde: Claudia Otts Neuübersetzung von "Tausendundeine Nacht" nach der ältesten arabischen Handschrift
Ali Baba und der Pizza-Effekt

Schule des neuen Sehens

Doch in den Gedichten aus dem Nachlass präsentiert sich noch eine andere Luisa Famos
Schule des neuen Sehens

Versuch im Familienarchiv

Wenn Verstehen unmöglich wird: Dagmar Leupold erfindet ihren Vater neu
Versuch im Familienarchiv

Kein Monster, sondern Biofakt

Sowohl geworden als auch gemacht: Ein Sammelband widmet sich produzierten Lebewesen
Kein Monster, sondern Biofakt

Florentiner im Geist

"Offen für geistige Contagien, welche plötzlich die Welt umgestalten können": Werner Hofmanns Überlegungen zur Moderne - Aufsätze aus 50 Jahren
Florentiner im Geist