Ressortarchiv: Literatur

Frau ist eine Frau ist eine Frau

Ein Name, der alles sagt: "Eve Green" heißt das Romandebüt der britischen Autorin Susan Fletcher
Frau ist eine Frau ist eine Frau

Zwischen Orient und Okzident

Sudabeh Mohafez, die in Berlin lebende gebürtige Teheranerin, überzeugt mit ihrem Debüt
Zwischen Orient und Okzident

Langer Samstag

Terrorismus als Tragödie: In Ian McEwans Roman "Saturday" wird der Bedrohung durch mentale Robustheit getrotzt
Langer Samstag

Ekstasen, Urgeräusche

Lawrence Ferlinghetti, einer der Vater der Beat Generation, in einer wunderschönen Gedichtausgabe
Ekstasen, Urgeräusche

Der Schlatt wird kommen

Ror Wolf sehnt sich nach Stille und lässt sein Alter ego Raoul Tranchirer darüber sinnieren
Der Schlatt wird kommen

Alles muss weg

Ein poetischer Abgesang auf die Rituale einer vergangenen Zeit: Stewart O'Nans Familienroman "Abschied von Chautauqua"
Alles muss weg

Fotobuch

Europäische Illustratoren und ihre Situation

Dass kommerzielle Illustration nicht vom Himmel fällt, hat dem weiten Publikum die Ausstellung über die Titelblätter des Spiegel vorgeführt. Es braucht nur
Europäische Illustratoren und ihre Situation

Das Märchen vom Win-Win

Globale "Klassengegensätze"
Das Märchen vom Win-Win

Die Kinder der Wehrmacht

Zwei Bücher fragen sich, was aus dem Nachwuchs der deutschen Besatzer in Norwegen und Frankreich geworden ist
Die Kinder der Wehrmacht

PARS PRO TOTO

Zucker aus Mosambik

Soll die Europäische Union ihren Markt für Zucker aus Brasilien und Mosambik öffnen - oder sollen wir den Welthandel unterbinden und die Wirtschaft auf die
Zucker aus Mosambik

Der große Graben

Josef Braml analysiert die christliche Rechte in den USA zwischen "Bible Belt" und Ostküste
Der große Graben

Woher Freuds Ströme so reichlich flossen

Eine auf drei Bände angelegte, psychoanalytisch orientierte Buchreihe will der "Macht und Dynamik des Unbewussten" auf den Grund gehen
Woher Freuds Ströme so reichlich flossen

Jerusalem sehen zur Mittagszeit

Der Historiker Walter Lacquer schreibt die Geschichte einer vielfältigen, umkämpften, verehrten alten Stadt
Jerusalem sehen zur Mittagszeit

Virtuose aus dem Totentanzgäßlein

Symbole und triftige Bilder: Adolf Muschgs Künstlerroman "Eikan, du bist spät"
Virtuose aus dem Totentanzgäßlein

Nähe, Distanz und Netze

Michel Serres virtueller "Atlas"
Nähe, Distanz und Netze

Götter wie Fliegen

Respektlos und streckenweise komisch: Eine Neuausgabe des Gilgamesch-Epos von Stefan M. Maul
Götter wie Fliegen

Und dann der Coup de foudre

Heimat ist, was bleibt: Maria Frisé erinnert sich an "Meine schlesische Familie und ich"
Und dann der Coup de foudre

Trauriges Kino im Kopf

In dieser Bundesrepublik das Leben beenden müssen: Hermann Kant blickt nurmehr nach innen
Trauriges Kino im Kopf

Niederfrequenz-Salat

Ein Portrait des Heidelberger Schriftstellers Jörg Burkhard
Niederfrequenz-Salat

Paradies vor dem Fall

Neue Gedichte der Schweizer "Flurgängerin" Erika Burkart
Paradies vor dem Fall

Die Einsamkeit zwischen Frauenschenkeln

Die Kirche bleibt hier entschieden nicht im Dorf: Navid Kermani erzählt in dem Band "Du sollst" so fleischlich wie irgend möglich
Die Einsamkeit zwischen Frauenschenkeln

Alt-Heidelberg, du feine

Willkommen im deutschen Kuriositätenkabinett: Sarah Khans komödiantischer Campus-Roman
Alt-Heidelberg, du feine

In der Falle

Der junge arabische Israeli Sayed Kashua erzählt von einer bedrückenden Anpassungsfähigkeit
In der Falle

PARS PRO TOTO

Der Mangel an Anstand

Vor einem guten halben Jahr gründete Peter Schwartzkopff den Verlag "Schwartzkopff Buchwerke" mit dem programmatischen Vorsatz, sich mit Büchern "in soziale,
Der Mangel an Anstand

"Sag nicht, es ist fürs Vaterland"

Hermann Vinke porträtiert die Beziehung zwischen Sophie Scholl und ihrem Verlobten Fritz Hartnagel
"Sag nicht, es ist fürs Vaterland"