Ressortarchiv: Literatur

(Kein) Verführer von Gnaden

(Kein) Verführer von Gnaden

Wer er ist, man wird es nicht erfahren: Peter Handkes "Don Juan (erzählt von ihm selbst)" balanciert geschickt zwischen Lust und Diskretion
(Kein) Verführer von Gnaden

Thema mit Variationen

Das Verhältnis des Menschen zu Körper, Mitmenschen und Umwelt: Der Frühneuzeithistoriker Wolfgang Reinhard hat für seine "Lebensformen Europas" einen gewaltigen Wissensfundus aufgearbeitet
Thema mit Variationen
Andreas Feiningers strukturelle Fotografie

Andreas Feiningers strukturelle Fotografie

Sucht man in deutschen Bibliotheken nach Lehrbüchern über Fotografie, findet man immer den einen oder anderen "Feininger". Vielleicht war es der vertraute
Andreas Feiningers strukturelle Fotografie

Rassehühner, traurige Seelen

Wenn Männer nicht ins Meer wollen: Axel Hacke versöhnt uns - fast - mit der deutschen Volksseele
Rassehühner, traurige Seelen

Hungerhalluzinationen

Witz als Überlebensmittel: Walter Kempowskis Haftbericht "Im Block", neu aufgelegt
Hungerhalluzinationen

Geheime Kosmologie einer Industriebrache

Mit seinem virtuosen Roman "Die Sonne scheint uns" steigt Georg Klein wieder tief hinab in den deutschen Urschlamm
Geheime Kosmologie einer Industriebrache

Neue Heilsgeschichten

Gianni Vattimo und Friedrich Wilhelm Graf über Religion
Neue Heilsgeschichten

Dokumente der Freude

Inge Deutschkron über ihre Erfahrungen als Überlebende mit heutigen Kindern und Jugendlichen
Dokumente der Freude
Eine höchst angenehme Erfahrung

Eine höchst angenehme Erfahrung

Der Briefwechsel zwischen Simone de Beauvoir und ihrem jüngeren Geliebten Jacques-Laurent Bost revidiert das Klischee und beschäftigt das intellektuelle Frankreich
Eine höchst angenehme Erfahrung
Überforderung durch Triebstau

Überforderung durch Triebstau

Ein jeder Ehebruch ziehet vorüber: Martin Walsers neuer Roman "Der Augenblick der Liebe" ist eine Wiedersehensparty mit bekannten Namen, Figuren und Motiven
Überforderung durch Triebstau

Ohne Z und Q

Satzjuxqualen: Mark Dunns Debütroman "Nollops Vermächtnis"
Ohne Z und Q

Erlebte geographische Realität

Rainer-K. Langner begibt sich auf die Spuren des Saharaforschers und "Entdeckers" Gerhard Rohlfs
Erlebte geographische Realität
Erholt: Stephen Shores "Uncommon Places"

Erholt: Stephen Shores "Uncommon Places"

Seit vor zehn Jahren Heinz Liesbrock im Westfälischen Kunstverein Stephen Shores "Fotografien 1973 bis 1993" vorgestellt hat - der Katalog auch schon verlegt
Erholt: Stephen Shores "Uncommon Places"

Jagen im All, aber bitte zärtlich

Erfreuliche Beute aus der Titelschule der Silke Scheuermann: Ihr neuer Gedichtband übertrifft das Debüt
Jagen im All, aber bitte zärtlich

Heute ausgesprochen gute Laune

Der Eindruck dieser (dennoch feinen) Auslese trügt: Samuel Pepys' wuchernde Tagebücher waren weniger komisch als vielmehr cool
Heute ausgesprochen gute Laune

Wie das wohl ist

Skizzenhaft, kenntlich: Nina Jäckle folgt einem Sterbenskranken
Wie das wohl ist
Der schöne 11. September

Der schöne 11. September

Über den Umstand, dass heute vor fünfunddreißig Jahren der erste Amerikaner den Mond betrat, auch wenn er dort niemals der erste Mensch gewesen ist
Der schöne 11. September

Todeskult als Selbstzweck

Eine andere Moderne: Ulrike Brunotte über die Konstruktion männlicher Identität im frühen zwanzigsten Jahrhundert
Todeskult als Selbstzweck

Riskante Herrschaft

Paolo Flores d'Arcais lobt die Dissidenten der Demokratie
Riskante Herrschaft

Das Selbst als Ziel seiner Übungen

Einblick in die Theoriewerkstatt: Michel Foucaults Vorlesung zur "Hermeneutik des Subjekts"
Das Selbst als Ziel seiner Übungen

Dokumente einer krisenreichen Zeit

Sigmund Freuds Briefwechsel mit Max Eitington in vorbildlicher wissenschaftlicher Edition
Dokumente einer krisenreichen Zeit

Linke Träume und literarische Zebras

Carlos Fuentes legt seine Bekenntnisse vor, triff den Surrealistenfreund Luis Bunuel und hofft auf Besserung der Welt
Linke Träume und literarische Zebras

Wozu sich noch groß zieren

Schlafzimmer, Schlachtfelder, nimmermüde Triebe: Jüngste und ältere Werke von Czeslaw Milosz
Wozu sich noch groß zieren

Grunewald, oh nüchternes Gehölz

Anrührend: Die frühen Feuilletons des Wiederberliners und Kunstsammlers Heinz Berggruen
Grunewald, oh nüchternes Gehölz
Bergung eines Verlorenen: Peter Lorre im Bild

Bergung eines Verlorenen: Peter Lorre im Bild

"Ich wollte lieber ein kleiner Schauspieler bleiben, der kleine Rollen spielt, als ein großer Schauspieler, der große Rollen klein spielt." Peter Lorre hat
Bergung eines Verlorenen: Peter Lorre im Bild