Ressortarchiv: Literatur

Unbeeinträchtigt von geistiger Gesundheit

An den Biographien der Elsa von Freytag-Loringhoven, Tilly Wedekinds und ihrer Töchter lassen sich Kunst, Konvention und Wahnsinn im 20. Jahrhundert exemplarisch studieren
Unbeeinträchtigt von geistiger Gesundheit

Der Gentleman-Detektiv

Ironie, Noblesse: Michael Maar über Literatur und Literaten
Der Gentleman-Detektiv

Hier spricht das Christkindl-Biest

Christine Lavant in ihren Briefen an das Künstlerehepaar Maja und Gerhard Lampersberg
Hier spricht das Christkindl-Biest

Der Zeit entrückt

Katholischer Modernist: Jan Cep in der Tschechischen Bibliothek
Der Zeit entrückt

Sie liebte wie Joseph in Ägypten

In den zwischen 1893 und 1913 geschriebenen Briefen erweist sich Else Lasker-Schüler einmal mehr als begnadete Exzentrikerin
Sie liebte wie Joseph in Ägypten

Standpunkt, verschleiert

"Text + Kritik" zur Pop-Literatur
Standpunkt, verschleiert

Nur mit Kärtchen

Zur medizinischen Versorgung von Migranten in Europa
Nur mit Kärtchen
Vertreibung und Zerstörung

Vertreibung und Zerstörung

Über die Schwierigkeit, das Verbrechen des Genozids zu bestrafen: Eine völkerrechtliche Studie von William A. Schabas
Vertreibung und Zerstörung

Die Geister der Vergangenheit

Ein Buch über die öffentliche Erinnerung an die Kriegsverbrechen in Deutschland, Italien und Japan
Die Geister der Vergangenheit

BUCH-KRITIK

Auf den Spuren von Keynes

Keynesianer in Deutschland - wo gibt es die denn noch? Schaut man sich die gängigen Empfehlungen zur Wirtschaftspolitik an, lässt sich wenig keynesianisches
Auf den Spuren von Keynes

Die Freiheit der Lehre

Reinhard Brandt kommentiert Kants "Streit der Fakultäten" aktuell
Die Freiheit der Lehre

Urlaub in der Heimat Spinozas

Der Hirnforscher Antonio R. Damasio will unmittelbare Emotionen und bewusste Gefühle naturalistisch erklären
Urlaub in der Heimat Spinozas

Ein Hemingway après la lettre

Peter Stamms neuer Band "In fremden Gärten" offeriert großartig schmucklose Erzählungen über deprimierend schmucklose Seelen
Ein Hemingway après la lettre

Die Mütter sterben

Anke Velmeke liegt mit ihrem Roman "Fuga" im Trend
Die Mütter sterben

Von Cayenne bis Weltbank

Den bizarren Denkbewegungen amerikanischer Extremisten kann Jane Kramer einfach nicht folgen
Von Cayenne bis Weltbank

Komödie und Tragödie der Antiglobalisierung

No Global - New Global: Ein soziologisches Quartett analysiert Identität und Strategie einer bedeutenden Jugendbewegung
Komödie und Tragödie der Antiglobalisierung

Blitzmädchen

Rosemarie Killius führte Gespräche mit Wehrmachtshelferinnen
Blitzmädchen

Das Ravioli-Axiom

Alexandre Jolliens Loblied auf die menschliche Schwachheit
Das Ravioli-Axiom

Der Kapitalismus frisst seine Kritiker

Alles, was Ihr wollt: Luc Boltanski und Ève Chiapello beschreiben die Widersprüche der Netzwerkgesellschaft auf neuestem Stand
Der Kapitalismus frisst seine Kritiker

Wo Lebende und Tote sich begegnen

Der Weltenbrand schwelt fort: "Campo Santo", nachgelassene Prosa und Essays von W.G. Sebald
Wo Lebende und Tote sich begegnen

Sterben in biblischer Wüste

Der zu Unrecht vergessene Roman "Nichts in Sicht" von Jens Rehn, nach fünfzig Jahren wieder da
Sterben in biblischer Wüste

Erst einmal tief durchatmen

Mark Benneke, der Insekten zu Kronzeugen in Mordfällen machen kann, zu Gast bei der Frankfurter Polizei
Erst einmal tief durchatmen

Geschäft ist Geschäft

Wie deutsche Unternehmen im Südafrika der Apartheid investierten und produzierten
Geschäft ist Geschäft

Für Freundinnen des Abgrunds

Antje Wagners novembrige Erzählungen "Mottenlicht" überzeugen vor allem durch den bösen Blick
Für Freundinnen des Abgrunds

Ich ist ein Transformationshilfstier

Permanente Metamorphose: Birgit Kempkers Prosa ist adjektivgeil wie kaum eine andere
Ich ist ein Transformationshilfstier