Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Bild "Frauenkopf" von Pablo Picasso wurde gestohlen
+
Das Bild "Frauenkopf" von Pablo Picasso wurde gestohlen

Kunstraub

Picasso aus Athener Nationalgalerie gestohlen

Diebe haben aus der griechischen Nationalgalerie in Athen zwei Gemälde gestohlen. Um welche Bilder es sich handele, sei noch unklar, sagte eine

Diebe haben aus der griechischen Nationalgalerie in Athen zwei Gemälde gestohlen. Um welche Bilder es sich handele, sei noch unklar, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Die Nationalgalerie besitzt überwiegend Werke griechischer Maler aus dem 19. und 20. Jahrhundert, aber auch Gemälde von Albrecht Dürer und Pablo Picasso. Obwohl der Alarm in der Nacht zum Montag losgegangen sei, hätten die Diebe unentdeckt entkommen können, teilte das Kulturministerium mit. Die Nationalgalerie ist das größte Museum Griechenlands und liegt in einem der am stärksten bewachten Viertel Athens. Die Nationalgalerie sollte am Montag für Renovierungs- und Ausbauarbeiten längere Zeit geschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare