Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sondermann 2012

Die Gewinner des Sondermann stehen fest

Die Preisträger des wichtigsten Publikumspreises für Comics stehen fest. Über 10.000 Teilnehmer wählten ihre Lieblingscomics aus den Kategorien Comic Eigenpublikation (national), Comic International, Manga Eigenpublikation (national), Manga / Manhwa International und Web-Sondermann (im Internet veröffentlichte Comics und Manga).

Zum neunten Mal haben deutsche Comic-Fans ihre Favoriten gewählt. Insgesamt wurden rund 10.500 Stimmen abgegeben. Die Preisverleihung fand auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Die Kategorien und ihre Preisträger:

Die Sieger der folgenden Kategorien wurden anhand der Verkaufszahlen mehrerer tausend Buchhandlungen und Comicläden ermittelt. Für den Web-Sondermann, der vorrangig im Internet veröffentlichte Comics und Manga würdigt, wurde eine Vorabstimmung bei myComics.de durchgeführt.

Die Jury-Sonderpreise:

Über die beiden Sonderpreise „Newcomer 2012“ und den „Bernd-Pfarr-Sondermann für Komische Kunst“ hat eine sechsköpfige Jury entschieden, der Gabi Roth-Pfarr (Witwe von Bernd Pfarr), Rudi Hurzlmeier (Cartoonist), Dr. Christian Schlüter (Frankfurter Rundschau), Achim Frenz (Caricatura Museum), Stefan Pannor (Spiegel Online) und Andreas Platthaus (FAZ) angehören.

Newcomer 2012: Aisha Franz (www.fraufranz.com) für ihre detailreichen Zeichnungen und drolligen Geschichten ohne Schnickschnack, die das Kleine und Unscheinbare auf ästhetisch gelungene Weise in den Vordergrund zu rücken verstehen.

Bernd Pfarr-Sondermann für Komische Kunst 2012: Christoph Niemann (www.christophniemann.com) für seine Zeichnungen, die mit subtilem Witz bizarre Alltagssituationen karikieren und der unermüdlichen Fantasie ihres Schaffers perfekt Ausdruck verleihen.

Der Sondermann wurde zu Ehren des 2004 verstorbenen Cartoonisten und Comic-Zeichners Bernd Pfarr ins Leben gerufen. Er ist nach dessen bekanntester Comic-Figur „Sondermann“ benannt und wird gemeinsam von der Frankfurter Buchmesse, der Frankfurter Rundschau und comicforum.de veranstaltet. Partner des Sondermann sind ZACK!, Animexx. e.V. und myComics.de.

(Pressemeldung)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare