Ressortarchiv: Kunst

Glaskunst

Kirchenfenster, die zu atmen scheinen

Blaues Symbol der Hoffnung: Ehrung für Christoph Brechs „Lungenflügel“.
Kirchenfenster, die zu atmen scheinen

Chemnitzer Kunstpreis

Auszeichnung für Dresdner Maler Max Uhlig

Der Maler Max Uhlig (83) ist mit dem Chemnitzer Kunstpreis zu Ehren des Expressionisten Karl Schmidt-Rottluff geehrt worden.
Auszeichnung für Dresdner Maler Max Uhlig
Die Weltenmaschine

Zukunft der Architektur

Die Weltenmaschine

Architekturbüros verlassen sich immer mehr auf ihren Rechner. Wie konnte es dazu kommen? Wohin kann das führen?
Die Weltenmaschine
Der Ausverkauf droht

Corona

Der Ausverkauf droht

Anders als in Deutschland haben die Museen in den USA geöffnet. Doch das Publikum bleibt aus, und die so existenzielle private Förderung fließt derzeit vornehmlich in andere Projekte.
Der Ausverkauf droht
Auf Pirsch mit Kamera, Stativ und Rucksack

Fotograf Manfred Hamm

Auf Pirsch mit Kamera, Stativ und Rucksack

Das bedeutende Archiv des Fotografen Manfred Hamm kommt ins Stadtmuseum Berlin.
Auf Pirsch mit Kamera, Stativ und Rucksack
Gefangen in Europa

Museen

Gefangen in Europa

Zum Stand der Dinge: Die bevorstehende Eröffnung des Berliner Humboldt Forums lenkt den Blick erneut auf die Benin-Bronzen.
Gefangen in Europa
Der böse Blick und Kirschen aus Nachbars Garten

Cy Twombly

Der böse Blick und Kirschen aus Nachbars Garten

Ateliers und Häuser des amerikanischen Künstlers Cy Twombly.
Der böse Blick und Kirschen aus Nachbars Garten
Genug ist genug

Udo Kittelmann

Genug ist genug

Vor einem Jahr kündigte Nationalgalerie-Direktor Udo Kittelmann seinen Weggang an. Nun verlässt er nach zwölf Jahren den Berliner Kunstolymp. Warum, erklärt er bis heute nicht.
Genug ist genug
„Die Stadt ist noch nicht satt“: Die Künstler Arthur Löwen und Béla Feldberg im Interview

Ausstellung „Orbit“

„Die Stadt ist noch nicht satt“: Die Künstler Arthur Löwen und Béla Feldberg im Interview

Arthur Löwen und Béla Feldberg veranstalten die Ausstellung „Orbit“ im Frankfurter Messeturm. Ein Interview über Freundschaft und darüber, dass die Stadt mehr Raum für Kunst benötigt.
„Die Stadt ist noch nicht satt“: Die Künstler Arthur Löwen und Béla Feldberg im Interview