Ressortarchiv: Kunst

Vergessene Brösel, verwirrende Schönheit

Grässlin-„Filiale“ in Frankfurt

Vergessene Brösel, verwirrende Schönheit

Ein neuer Ort für Positionen junger Kunst: Die Frankfurter Galerie Grässlin eröffnet eine „Filiale“ und zeigt dort zunächst Arbeiten von Marin Kähler.
Vergessene Brösel, verwirrende Schönheit
Im Zeitraffer

Das Kunst-Jahr 2016

Im Zeitraffer

Das Kunst-Jahr 2016 war auch Dada-Jahr. Und 2017 gibt es in Kassel die 14. Ausgabe der Documenta.
Im Zeitraffer

Gropius-Bau

Ein Schritt auf neues Terrain

Die Ausstellung „+ultra“ im Berliner Gropius-Bau zeigt, was ein Museum der Zukunft uns lehren wird.
Ein Schritt auf neues Terrain

Heinz Kreutz

Farbe allein, ohne konkrete Assoziation

Zum Tod des Künstlers Heinz Kreutz.
Farbe allein, ohne konkrete Assoziation
Erhofftes Leben

Artfoyer der DZ Bank

Erhofftes Leben

„f/12.2“: Die Kunstsammlung der DZ Bank Frankfurt zeigt die Fotoarbeiten ihrer Stipendiaten.
Erhofftes Leben
Eis-Zeit-Schmelze

Olafur Eliasson

Eis-Zeit-Schmelze

Der isländische Däne Olafur Eliasson setzt in Berlin mit „The presence of absence“ sein Natur-Kunst-Projekt fort.
Eis-Zeit-Schmelze
Nichts ist für immer

„Was übrig bleibt“ im Fotografie Forum Frankfurt

Nichts ist für immer

Das Fotografie Forum Frankfurt erinnert mit seiner neuen Ausstellung an den verstorbenen Sascha Weidner.
Nichts ist für immer
Ihm war nichts Menschliches fremd

Robert Doisneau

Ihm war nichts Menschliches fremd

Der unvergleichliche Fotograf des Pariser Alltags um 1950: Robert Doisneaus städtische Szenen im Berliner Gropius-Bau machen das Private öffentlich, ohne je zu desavouieren.
Ihm war nichts Menschliches fremd
Auf der Suche nach der Geräuschquelle

Florian Hecker im MMK

Auf der Suche nach der Geräuschquelle

Hören statt gucken: Der Künstler Florian Hecker präsentiert seine Soundstücke im MMK 3 in Frankfurt. Heckers Vorgehensweise ist kompliziert.
Auf der Suche nach der Geräuschquelle
Die Freiheit des Fuchsmädchens

Cornelia Schleime

Die Freiheit des Fuchsmädchens

Ein Hausbesuch bei der Malerin Cornelia Schleime, deren mythische Bildwelten voll Fabulierlust und Absurditäten die Berlinische Galerie derzeit ausstellt.
Die Freiheit des Fuchsmädchens