Ressortarchiv: Kunst

Nazi-Jahre unzureichend aufgearbeitet

Fall Gurlitt

Nazi-Jahre unzureichend aufgearbeitet

Der Fall Gurlitt ist ein Lehrstück über den schwierigen Umgang mit den Verbrechen des NS-Regimes und deren Nutznießern. Er macht klar, wie lückenhaft die Aufarbeitung noch ist.
Nazi-Jahre unzureichend aufgearbeitet

Nazi-Raubkunst

Gurlitt bekommt Bilder zurück

Die Staatsanwaltschaft Augsburg hebt die Beschlagnahmung der Sammlung des Kunsthändlersohns Cornelius Gurlitt auf. Der Kunstsammler soll seine Bilder zurückbekommen.
Gurlitt bekommt Bilder zurück
Entscheidung im Fall Gurlitt angekündigt

Cornelius Gurlitt

Entscheidung im Fall Gurlitt angekündigt

Die Einigung zwischen dem Kunstsammler Gurlitt und der Bundesregierung scheint auch Auswirkungen auf das Strafverfahren zu haben. Die Staatsanwaltschaft kündigt eine Entscheidung an, ohne Details zu …
Entscheidung im Fall Gurlitt angekündigt
Gurlitt einigt sich mit Bundesregierung

Gurlitt und die Nazi-Raubkunst

Gurlitt einigt sich mit Bundesregierung

Cornelius Gurlitt einigt sich mit der Bundesregierung über den weiteren Umgang mit seinen Kunstwerken: Als Gegenleistung für die Rückgabe der unstrittigen Bilder ermöglicht Gurlitt eine Recherche zu …
Gurlitt einigt sich mit Bundesregierung
Ein perfides System

Fall Gurlitt

Ein perfides System

Es war das Aufeinanderprallen skurriler Gegensätze, das die Geschichte von Cornelius Gurlitt zum bizarren Gesellschaftsdrama steigerte. In seinem um den Fall Gurlitt ergänzten Buch „Die Bilder sind …
Ein perfides System