Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Marktplatz in Weimar.
+
Marktplatz in Weimar.

DDR-Kunst

Abschied von Ikarus

Eine Tagung in Weimar beschäftigt sich derzeit mit der Neubewertung von DDR-Kunst.

Aspekte einer Neubewertung der DDR-Kunst stehen von diesem Mittwoch an im Mittelpunkt einer mehrtägigen öffentlichen Tagung in Weimar. Das Treffen von Kunsthistorikern und Soziologen aus Deutschland, Großbritannien und den USA versuche „eine interdisziplinäre Bestandsanalyse“ des deutsch-deutschen Bilderstreits nach der Wiedervereinigung. Zudem werde die anhaltende Ausgrenzung ostdeutscher Kunst im westdeutschen und internationalen Kunstmarkt thematisiert. Die Tagung unter dem Motto „Die andere Moderne?“ korrespondiert mit der Schau „Abschied von Ikarus“, die am Donnerstag im Neuen Museum Weimar eröffnet wird. Die Auswahl bildet zusammen mit parallelen Präsentationen in Erfurt und in Gera den Abschluss dreijähriger Forschungen für einen Bildatlas zur Kunst in der DDR. (epd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare