Jens Büchner muss das Dschungelcamp verlassen

Das Dschungel-Abenteuer für Mallorca-Auswanderer Jens Büchner ist zu Ende: Mittwochabend musste der 47-Jährige die elfte Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" verlassen.

Das Dschungel-Abenteuer für Mallorca-Auswanderer Jens Büchner ist zu Ende: Mittwochabend musste der 47-Jährige die elfte Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" verlassen.

Der "Goodbye Deutschland"-Teilnehmer überzeugte im Telefon- und SMS-Voting des Senders die wenigsten Fans. Nun sind nur noch fünf der ursprünglich zwölf Camper im australischen Dschungel.

Vor dem Ausschluss von Büchner mussten noch alle Kandidaten gemeinsam zur Dschungelprüfung. Die Stars sollten Wörter buchstabieren, während zahlreiche Tiere um ihren Kopf herumschwirrten. Die Teilnehmer trotzten zwar den Schlangen oder Kakerlaken, scheiterten aber am Buchstabieren. Sie erspielten keine Sterne und somit auch keine zusätzlichen Essensrationen.

Der bereits ausgeschiedene Model-Ex Alexander "Honey" Keen (34) lehnte die Prüfung zuvor mit Verweis auf seinen dicken Hals und eine Bronchitis bereits einmal ab. Das Vorgehen von Keen führte zu großen Unstimmigkeiten im Camp.

Am kommenden Samstag steht fest, wer die Krone von Vorjahressieger, Sänger und "DSDS"-Dauerkandidat Menderes Ba?ci, übernehmen darf. Im Rennen sind noch Reality-Star Kader Loth (44), TV-Maklerin Hanka Rackwitz (47), Fußball-Weltmeister Thomas Häßler (50), It-Boy Florian Wess (36) und Sänger Marc Terenzi (38). (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion