1. Startseite
  2. Kultur
  3. Gesellschaft

„Brazil“ – Groteske Quittung

Erstellt:

Von: Lisa Berins

Kommentare

Sam und Weihnachtsmann in „Brazil“.
Sam und Weihnachtsmann in „Brazil“. © imago images/Mary Evans

Was lernen wir in Terry Gilliams „Brazil“? Zu Weihnachten glitzert das Abgründige noch mehr.

Es ist dieser Moment, an dem Weihnachten in die Katastrophe abschmiert: Gerade noch hat Mrs. Buttle mit ihrer Tochter neben dem funkelnden Christbaum gesessen. „Der Weihnachtsmann kann doch gar nicht kommen, wenn wir keinen Kamin haben!“, sagt das Mädchen. „Nur abwarten“, antwortet die Mutter.

Dann: metallischer Krach. Durch die Zimmerdecke sägt jemand ein Loch. Eine Eisenstange wird hindurchgesteckt, daran hinab rutscht eine uniformierte und bewaffnete Sondereinheit. Fenster und Tür zerschellen – noch mehr Soldaten platzen in die Wohnung. Kreischen. Familienvater Buttle – aufgrund eines Behördenfehlers, bzw. einer toten Fliege im Schreibmaschinengetriebe, fälschlicherweise für den Staatsfeind Tuttle gehalten – wird in einer Art Zwangs-Ganzkörpersack abgeführt. Mrs. Buttle muss dafür eine Quittung unterschreiben, aber: Sie wird sie nie wieder gegen ihren Mann eintauschen können. Das war’s mit Frieden und kleinbürgerlichem Glück. Das totalitäre System hat mit absurdester Willkür zugeschlagen.

Terry Gilliams klamaukig-orwellsche Dystopie „Brazil“(1985) spielt am Fest der Liebe; das allerdings nicht mehr ist als ein kapitalistisch ausgebeutetes Überbleibsel besserer Zeiten. Gegen Ende des Films begegnet der Protagonist Sam in Isolationshaft auch noch Santa Claus – eine bittere Ironie, aber sehen Sie selbst.

Was hat es mit der eingangs beschriebenen Weihnachtsszene auf sich? Lesen wir sie als Anspielung darauf, wie die Krisen der Welt in unsere eskapistische Weihnachtsduselei einbrechen? Führt sie uns vor, dass wir wieder mal vergessen haben, wo die Geschenke-Quittungen liegen? Oder ist sie einfach nur düster-grotesker Quatsch? Ja und nein. Sie lehrt uns jedenfalls: Zu Weihnachten - da glitzert das Abgründige besonders effektvoll.

Auch interessant

Kommentare