Hintergrund

Bisherige Gewinner des Goldenen Bären

Mit dem Goldenen Bären zeichnet die Berlinale- Jury jedes Jahr den besten Film des offiziellen Festival-Wettbewerbs aus. Wir dokumentieren die Preistäger seit dem Jahr 1990.

Berlin. Mit dem Goldenen Bären zeichnet die Berlinale- Jury jedes Jahr den besten Film des offiziellen Festival-Wettbewerbs aus. Wir dokumentieren die Preistäger seit dem Jahr 1990.

- 1990: "Music Box" von Constantin Costa-Gavras (USA) + "Lerchen am Faden" von Jiri Menzel (Tschechoslowakei)

- 1991: "Das Haus des Lächelns" von Marco Ferreri (Italien)

- 1992: "Grand Canyon" von Lawrence Kasdan (USA)

- 1993: "Die Frauen vom See der duftenden Seelen" von Xie Fei (China)+ "Das Hochzeitsbankett" (Taiwan/USA)

- 1994: "Im Namen des Vaters" von Jim Sheridan (Irland)

- 1995: "Der Lockvogel" von Bertrand Tavernier (Frankreich)

- 1996: "Sinn und Sinnlichkeit" von Ang Lee (USA)

- 1997: "Larry Flynt - Die nackte Wahrheit" von Milos Forman (USA)

- 1998: "Central Station" von Walter Salles (Brasilien)

- 1999: "Der schmale Grat" von Terrence Malick (USA)

- 2000: "Magnolia" von Paul Thomas Anderson (USA)

- 2001: "Intimacy" von Patrice Chéreau (Frankreich)

- 2002: "Chihiros Reise ins Zauberland" von Hayao Miyazaki (Japan) + "Bloody Sunday" von Paul Greengrass (Großbritannien)

- 2003: "In This World" von Michael Winterbottom (Großbritannien)

- 2004: "Gegen die Wand" von Fatih Akin (Deutschland)

- 2005: "U-Carmen" von Mark Dornford-May (Südafrika)

- 2006: "Esmas Geheimnis" von Jasmila Zbanic (Bosnien)

- 2007: "Tuyas Hochzeit" von Wang Quan'an (China)

- 2008: "Tropa De Elite" von José Padilha (Brasilien)

- 2009: "Eine Perle Ewigkeit" von Claudia Llosa (Peru)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion