+
Bill Gates will deutsche Schüler unterstützen.

IT-Projekte für deutschen Nachwuchs

Bill Gates startet Schulwettbewerb

Der Microsoft-Gründer will die IT-Kenntnisse von Lehrern und Schülern verbessern. Als Preis für das beste Projekt zum Umgang mit Informationstechnik winken 50.000 Euro.

Berlin (dpa/ap) - Microsoft-Gründer Bill Gates will mit einem Wettbewerb an Deutschlands Schulen die IT-Kenntnisse von Lehrern und Schülern verbessern. Auf einer Konferenz stellte der US-Konzern gemeinsam mit Partnern am Mittwoch in Berlin den Wettbewerb "IT-Fitness macht Schule" vor. Daran können sich Schulen, Lehrer und Schüler beteiligen, die in Projekten den Umgang mit Informationstechnik fördern. Als Hauptpreis winkt eine IT-Ausstattung für das "Klassenzimmer der Zukunft" im Wert von 50 000 Euro. Der "IT-fitteste Lehrer" und der "IT-fitteste Schüler" erhalten jeweils Hard- und Software im Wert von 2500 Euro.

"In Bildung und in Schulen zu investieren ist der beste Weg, um junge Menschen dabei zu unterstützen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen", sagte Gates laut einer vorab verbreiteten Mitteilung.

An der Microsoft-Konferenz wollte am Mittwoch auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) teilnehmen. Hinter dem Schulwettbewerb steht die "Initiative IT-Fitness". Sie auch von der Deutschen Bahn, der Bundesagentur für Arbeit, dem Branchenverband Bitkom und dem Deutschen Handwerk unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion