Ressortarchiv: Kultur

Uh

Times mager

Uh

Sie sind den meisten Menschen nur noch lästig, aber das ist gemein. Denn wer hat sie denn arbeitslos gemacht?
Uh
Agatha Christie „Alibi“: Auf der Flucht in den Sinn

Agatha Christie

Agatha Christie „Alibi“: Auf der Flucht in den Sinn

Wie Agatha Christie einmal, ganz postmodern, eine Fiktion schuf, indem sie sie zerstörte.
Agatha Christie „Alibi“: Auf der Flucht in den Sinn
Barockmusik: Kaffee für das lose Liesgen

Oper Frankfurt

Barockmusik: Kaffee für das lose Liesgen

Verschüttetes und Berühmtes: Ein intimer Barockmusikabend im Frankfurter Opernhaus.
Barockmusik: Kaffee für das lose Liesgen
Marlene Streeruwitz: Gedächtnis und Beweglichkeit

Marlene Streeruwitz

Marlene Streeruwitz: Gedächtnis und Beweglichkeit

Zum 70. Geburtstag der österreichischen Schriftstellerin Marlene Streeruwitz.
Marlene Streeruwitz: Gedächtnis und Beweglichkeit
Unheil dosieren

Update

Unheil dosieren

Die Grenze zwischen Schonung der eigenen Kräfte und Verdrängung schlechter Nachrichten ist schwierig. Was hilft?
Unheil dosieren
Markus Lanz im ZDF: TV-Moderator trifft miserable Entscheidung

Talkshow

Markus Lanz im ZDF: TV-Moderator trifft miserable Entscheidung

ZDF-Moderator Markus Lanz hört mal wieder nicht zu und lässt lieber Wolfgang Bosbach über Rassismus reden. Auch Philipp Amthor wird zum Thema im TV.
Markus Lanz im ZDF: TV-Moderator trifft miserable Entscheidung
„Ich schaue dich an“: Der Glücksquotient sinkt und sinkt

Staatstheater Darmstadt

„Ich schaue dich an“: Der Glücksquotient sinkt und sinkt

Wie im Kino: Das Staatstheater Darmstadt zeigt Alexandra Badeas „Ich schaue dich an“ als Film.
„Ich schaue dich an“: Der Glücksquotient sinkt und sinkt
Weiße haben kein Vorrecht auf kulturelle Sichtbarkeit

„Nächste Folge“

Weiße haben kein Vorrecht auf kulturelle Sichtbarkeit

Weiße wollen den Diskurs bestimmen, wie und ob Schwarze Teil der Welt sein dürfen - auch der TV- und Streaming-Welt. Die Serienkolumne „Nächste Folge“.
Weiße haben kein Vorrecht auf kulturelle Sichtbarkeit
Schauspiel Frankfurt: Weitermachen, nur ein bisschen anders

Schauspiel Frankfurt

Schauspiel Frankfurt: Weitermachen, nur ein bisschen anders

Das Schauspiel Frankfurt legt einen Spielplan vor, der Abstandsregeln beachtet und dem Thema Antisemitismus einen deutlichen Schwerpunkt widmet.
Schauspiel Frankfurt: Weitermachen, nur ein bisschen anders
James Noël „Was für ein Wunder“: Der bebende Vielfraß

Roman aus Haiti

James Noël „Was für ein Wunder“: Der bebende Vielfraß

„Was für ein Wunder“: James Noëls Roman über das Erdbeben in seiner Heimat Haiti.
James Noël „Was für ein Wunder“: Der bebende Vielfraß
Wenn die Triebkontrolle Pause hat

Gewalt in Stuttgart

Wenn die Triebkontrolle Pause hat

Nach der Gewalt in Stuttgart wird wieder nach Gründen gesucht, woher diese Wut kommt. Überlegungen zu aktuellen Gewaltphänomenen.
Wenn die Triebkontrolle Pause hat
Brumm

Times mager

Brumm

Er ruhe in Frieden: Die Produktion des Segway wird eingestellt, auf dem man nur unelegant aussehen konnte.
Brumm
Black Lives Matter: Die Ideale endlich leben

Rassismus in den USA

Black Lives Matter: Die Ideale endlich leben

Der Footballspieler Colin Kaepernick begründete eine Geste gegen Rassismus, die in den USA lange höchst umstritten war. Zuletzt knickte aber sogar US-Präsident Donald Trump ein.
Black Lives Matter: Die Ideale endlich leben
Eine Jugend im Land der Camorra - TV-Kritik zu „Selfie – Tod mit 16 in Neapel“ (Arte)

Mafia-Hochburg

Eine Jugend im Land der Camorra - TV-Kritik zu „Selfie – Tod mit 16 in Neapel“ (Arte)

Ihre Altersgenossen in Neapel tragen Pistolen. Zwei junge Männer bewaffnen sich lieber mit der Kamera. Einfallsreich und gewissenhaft dokumentieren sie in der Arte-Doku „Selfie – Tod mit 16 in …
Eine Jugend im Land der Camorra - TV-Kritik zu „Selfie – Tod mit 16 in Neapel“ (Arte)
Hegel, das Ich und das Handexemplar

Philosophie

Hegel, das Ich und das Handexemplar

Am 25. Juni vor 200 Jahren schloss Georg Wilhelm Friedrich Hegel das Vorwort zu seinen „Grundlinien der Philosophie des Rechts“ ab, zu einem Jahrhundertwerk, das wahrhaftig die Welt verändert hat
Hegel, das Ich und das Handexemplar
„Manchmal ist man Psychologe, manchmal Kindergärtner“

Interview

„Manchmal ist man Psychologe, manchmal Kindergärtner“

Der Regisseur Eoin Moore über Traumbesetzungen, schauspielernde Sprengmeister, Krimis und Komödien wie im ZDF-Film „Der Sommer nach dem Abitur“.
„Manchmal ist man Psychologe, manchmal Kindergärtner“
Jürgen

Times Mager

Jürgen

Sie ist eine Zauberin. Er kann den Zauber nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung lösen.
Jürgen

Geschichte

Anna Bikont „Wir aus Jedwabne“: Das Gedächtnis, ein Schlachtfeld

Anna Bikont trotzt dem Bemühen der Rechtspopulisten, Polens Geschichte umzudeuten
Anna Bikont „Wir aus Jedwabne“: Das Gedächtnis, ein Schlachtfeld
Die Schätze, die er barg

Folksongs

Die Schätze, die er barg

Folk und noch viel mehr: Sam Lees fantastisches Album „Old Wow“.
Die Schätze, die er barg
„Wir alle haben Sehnsucht nach Vertrauen“

Interview

„Wir alle haben Sehnsucht nach Vertrauen“

Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien – alle wollen unser Vertrauen. Dennoch ist ständig von einer Vertrauenskrise die Rede. Bascha Mika im Gespräch mit dem Philosophen Martin Hartmann über eine …
„Wir alle haben Sehnsucht nach Vertrauen“
Corona-Ausbruch bei Tönnies: Pfarrer spricht von Sklaverei in Fleischbetrieben

„Hart aber fair“, ARD

Corona-Ausbruch bei Tönnies: Pfarrer spricht von Sklaverei in Fleischbetrieben

Bei „Hart aber fair“ geht es um die Corona-Infektionen bei Tönnies. Frank Plasberg fragt: „Massenerkrankung in der Fleischfabrik – Gefahr fürs ganze Land?“
Corona-Ausbruch bei Tönnies: Pfarrer spricht von Sklaverei in Fleischbetrieben
Nachruf auf Regisseur Joel Schumacher: Starkino mit Stilwillen

Nachruf Joel Schumacher

Nachruf auf Regisseur Joel Schumacher: Starkino mit Stilwillen

Zum Tod des Hollywood-Regisseurs Joel Schumacher.
Nachruf auf Regisseur Joel Schumacher: Starkino mit Stilwillen
S. geht gern zum Zahnarzt

Times Mager

S. geht gern zum Zahnarzt

Nach einer Familienpause: Der souveräne Karriereweg der Frau B., genannt S.
S. geht gern zum Zahnarzt
Kent Haruf „Kostbare Tage“: Sein letzter Monat

Roman

Kent Haruf „Kostbare Tage“: Sein letzter Monat

Kent Haruf erzählt in seinem berührenden Roman „Kostbare Tage“ von einem Mann, der stirbt.
Kent Haruf „Kostbare Tage“: Sein letzter Monat

Oper Frankfurt

Acht Hörner in der Oper: Und wie sie Bewegung auslösen

Ein famoser Abend der acht Hörner in Frankfurts Oper.
Acht Hörner in der Oper: Und wie sie Bewegung auslösen