Ressortarchiv: Kultur

Deutsches Theater Berlin

„jedermann (stirbt)“ in Berlin: Die Zunge modert

Kunstkunst mit Wortworten in den Kammerspielen am Deutschen Theater Berlin: „jedermann (stirbt)“ von Ferdinand Schmalz.
„jedermann (stirbt)“ in Berlin: Die Zunge modert
Rolf Hochhuth über den Vatikan: „Die haben doch immer gemauert“

Pius XII. und die NS-Zeit

Rolf Hochhuth über den Vatikan: „Die haben doch immer gemauert“

Rolf Hochhuth über die Öffnung der Vatikan-Archive zu Pius XII., über den Skandal um sein Stück „Der Stellvertreter“ und über das elfte und zwölfte Gebot.
Rolf Hochhuth über den Vatikan: „Die haben doch immer gemauert“
Sammeln

Times mager

Sammeln

Von Meisen lernen, heißt klüger werden.
Sammeln

Spionage

Ulla Lenze: „Der Empfänger“ – Ohne Überzeugung, ohne Reue

Funken für die Nazis: Ulla Lenzes Roman „Der Empfänger“.
Ulla Lenze: „Der Empfänger“ – Ohne Überzeugung, ohne Reue
„cresc...“-Biennale in Frankfurt: Tante Sinfonieorchester im Kreis der Nichten und Neffen

Neue Musik

„cresc...“-Biennale in Frankfurt: Tante Sinfonieorchester im Kreis der Nichten und Neffen

Die „cresc... Biennale für aktuelle Musik“ spannt einen weiten Werke-Bogen auf.
„cresc...“-Biennale in Frankfurt: Tante Sinfonieorchester im Kreis der Nichten und Neffen
„Le sacre du printemps“ in Darmstadt und Wiesbaden: Fern ist der Frühling

Hessisches Staatsballett

„Le sacre du printemps“ in Darmstadt und Wiesbaden: Fern ist der Frühling

Das Hessische Staatsballett tanzt „Le sacre du printemps“-Choreografien von Bryan Arias und Edward Clug.
„Le sacre du printemps“ in Darmstadt und Wiesbaden: Fern ist der Frühling
Das Süße und das Scharfe im Franken-Tatort

TV-Kritik

Das Süße und das Scharfe im Franken-Tatort

Ein elegischer, aber nicht klischeefreier Franken-Tatort in der ARD  über Liebe in der analogen und digitalen Welt. Die TV-Kritik.
Das Süße und das Scharfe im Franken-Tatort
César für Roman Polanski: Eine letzte Trotzgebärde

„Schande“

César für Roman Polanski: Eine letzte Trotzgebärde

Trotz heftiger Proteste hat der Filmemacher Roman Polanski in Paris den Regie-César erhalten. Dafür muss der Pate des französischen Kinos abtreten.
César für Roman Polanski: Eine letzte Trotzgebärde
„Just Music“ in Wiesbaden: Manches zur freien Verfügung

Just Music

„Just Music“ in Wiesbaden: Manches zur freien Verfügung

Klangbänder und Spielformen: Das 20. Wiesbadener „Just Music“-Festival.
„Just Music“ in Wiesbaden: Manches zur freien Verfügung
Jacopo Godani „Alter Ego“: Das Raunen der Avatare

Dresden Frankfurt Dance Company

Jacopo Godani „Alter Ego“: Das Raunen der Avatare

Jacopo Godanis Tanzstück „Alter Ego“ sucht im Bockenheimer Depot mühsam nach Bedeutung.
Jacopo Godani „Alter Ego“: Das Raunen der Avatare
„Drei Schwestern“ in Mainz: Im Wartesaal des Lebens

Staatstheater Mainz

„Drei Schwestern“ in Mainz: Im Wartesaal des Lebens

Das Gegenteil eines Aufbruchs: Anton Tschechows „Drei Schwestern“ in Mainz.
„Drei Schwestern“ in Mainz: Im Wartesaal des Lebens
Multatuli

Times mager

Multatuli

Eduard Douwes Dekkers „Max Havelaar“: Die Feuilleton-Kolumne über einen, dessen Gewissen den Kolonialismus nicht aushält.
Multatuli
Die Preisträger der Berlinale: Wenn Bilder mehr bedeuten, als sie zeigen

Berlinale

Die Preisträger der Berlinale: Wenn Bilder mehr bedeuten, als sie zeigen

Die Berlinale hat unter neuer Leitung zurück zur Kunst gefunden. Der iranische Gewinnerfilm „Es gibt kein Böses“ von Mohammed Rassulof ist das beste Beispiel.
Die Preisträger der Berlinale: Wenn Bilder mehr bedeuten, als sie zeigen