Ressortarchiv: Kultur

Illner-Talk zum Coronavirus: Virologe prophezeit: „Es wird schlimm werden“

Maybrit Illner, ZDF

Illner-Talk zum Coronavirus: Virologe prophezeit: „Es wird schlimm werden“

In der TV-Talkshow "Maybrit Illner" im ZDF ging es um die drohende Coronavirus-Epidemie in Deutschland. Bekannter Virologe äußert düstere Prognose. 
Illner-Talk zum Coronavirus: Virologe prophezeit: „Es wird schlimm werden“
„Blind ermittelt: Die verlorenen Seelen von Wien“ - Ein ziemlich cooler Held

TV-Kritik

„Blind ermittelt: Die verlorenen Seelen von Wien“ - Ein ziemlich cooler Held

Der zweite Film in der ARD mit Philipp Hochmair als blinder Ex-Kommissar und Andreas Guenther als seine Augen ist ein klasse Krimi und optisch ein Genuss.
„Blind ermittelt: Die verlorenen Seelen von Wien“ - Ein ziemlich cooler Held
Donald Trump und das Top-Geheimnis

Times mager

Donald Trump und das Top-Geheimnis

Auch Gedanken über neue Gedanken vertraut der Präsident diesmal seinem Tagebuch an.
Donald Trump und das Top-Geheimnis

700 Konzerte

Wem Gesang gegeben

Das Chorfest: Leipzig erwartet 15.000 Sängerinnen und Sänger.
Wem Gesang gegeben

Pressefreiheit

Russland-Affäre des Präsidenten

Donald Trumps Wahlkampfteam verklagt die „New York Times“.
Russland-Affäre des Präsidenten
„Dau.Natasha“ im Wettbewerb: Monströses Kammerspiel

Berlinale

„Dau.Natasha“ im Wettbewerb: Monströses Kammerspiel

Steckt im gewaltigen Materialberg von Ilya Khrzhanovskiys Kunstprojekt „DAU“ großes Festivalkino? Ein erster Einblick im Berlinale-Wettbewerb stimmt skeptisch.
„Dau.Natasha“ im Wettbewerb: Monströses Kammerspiel
Lilith Stangenberg: „Ein Appell für eine rückhaltlose Liebe“

Interview

Lilith Stangenberg: „Ein Appell für eine rückhaltlose Liebe“

Schauspielerin Lilith Stangenberg über „Orphea“ von Alexander Kluge und Khavn De La Cruz.
Lilith Stangenberg: „Ein Appell für eine rückhaltlose Liebe“
Laetitia Colombanis „Das Haus der Frauen“: Ort der Zuflucht und abgrundtiefen Verzweiflung

Literatur

Laetitia Colombanis „Das Haus der Frauen“: Ort der Zuflucht und abgrundtiefen Verzweiflung

„Das Haus der Frauen“, ein engagierter Roman der französischen Schauspielerin, Regisseurin und Autorin Laetitia Colombani.
Laetitia Colombanis „Das Haus der Frauen“: Ort der Zuflucht und abgrundtiefen Verzweiflung
Gemäldegalerie Dresden: Der Schönheit geweiht

Kunst

Gemäldegalerie Dresden: Der Schönheit geweiht

Zur Wiedereröffnung der Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister und Skulpturensammlung bis 1800.
Gemäldegalerie Dresden: Der Schönheit geweiht
Tänzer Ramon John: „Ich finde Freiheit für mich selbst, wenn die Dinge klar sind“

Interview

Tänzer Ramon John: „Ich finde Freiheit für mich selbst, wenn die Dinge klar sind“

Der Tänzer Ramon John über die Freude an starken Choreografien, die harte Routinearbeit beim Ballett – und die Unlust, den Prinzen zu tanzen.
Tänzer Ramon John: „Ich finde Freiheit für mich selbst, wenn die Dinge klar sind“
Berlinale-Wettbewerb: Der stille Glanz des Einfachen

Filme

Berlinale-Wettbewerb: Der stille Glanz des Einfachen

Der Koreaner Hong Sangsoo und die Amerikanerin Eliza Hittman lassen Abel Ferraras Tiefpunkt „Sibiria“ vergessen. Überladen wirkt „Schwesterlein“, trotz der maßvollen Nina Hoss.
Berlinale-Wettbewerb: Der stille Glanz des Einfachen
„Eine harte Tour“ in der ARD: Tage der Abrechnung

„Eine harte Tour“

„Eine harte Tour“ in der ARD: Tage der Abrechnung

In dem gnadenlos gut geschriebenen und klasse gespielten Ensembledrama „Eine harte Tour“ in der ARD entpuppt sich ein Freundeskreis als selbstgerechter Haufen.
„Eine harte Tour“ in der ARD: Tage der Abrechnung
Filmfutter

BÄRENMARKE

Filmfutter

Literatur auf der Berlinale und auf der Frankfurter Buchmesse: Eine Wechselbeziehung, die Früchte tragen kann.
Filmfutter
Verena Güntner: „Power“ – Kinder gehen ihren Weg

Roman

Verena Güntner: „Power“ – Kinder gehen ihren Weg

Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse: Verena Güntner erzählt in „Power“ schillernd und kühl von Verwandlungen und der Kraft der Entschlossenheit.
Verena Güntner: „Power“ – Kinder gehen ihren Weg
Abbas Khider: „Palast der Miserablen“ – Auferstanden aus dem Dreck

Jugend im Irak

Abbas Khider: „Palast der Miserablen“ – Auferstanden aus dem Dreck

Abbas Khider lässt in seinem Roman „Palast der Miserablen“ über eine Kindheit und Jugend in Bagdad Bücher zum Überlebensmittel werden – und erzählt damit längst nicht nur vom Irak.
Abbas Khider: „Palast der Miserablen“ – Auferstanden aus dem Dreck
Pauline’s Purse

TIMES MAGER

Pauline’s Purse

Ein gemeiner Diebstahl, eine Geschichte, die Mitleid erregt, hunderttausende gebrochene Herzen im Internet.
Pauline’s Purse
Ingrid Godon im Museum Angewandte Kunst: Friede, Freude, Erlebnisse

Frankfurt

Ingrid Godon im Museum Angewandte Kunst: Friede, Freude, Erlebnisse

Die Ausstellung „Ingrid Godon. Ich wünschte“ im Frankfurter Museum Angewandte Kunst.
Ingrid Godon im Museum Angewandte Kunst: Friede, Freude, Erlebnisse
Traumgebilde eines Flüchtlings

„Berlin Alexanderplatz“

Traumgebilde eines Flüchtlings

Großstadtmontage frei nach Alfred Döblin: Burhan Qurbanis Neuadaption von „Berlin Alexanderplatz“.
Traumgebilde eines Flüchtlings
Florian Boesch in der Oper Frankfurt: „Regen schauert, Stürme brausen“

Oper Frankfurt

Florian Boesch in der Oper Frankfurt: „Regen schauert, Stürme brausen“

Bassbariton Florian Boesch mit Liedern in der Oper Frankfurt.
Florian Boesch in der Oper Frankfurt: „Regen schauert, Stürme brausen“
Mit dem Mammut nach Manila

„Orphea“

Mit dem Mammut nach Manila

In der neuen Berlinale-Sektion „Encounters“ stellen Alexander Kluge und Khavn De La Cruz ihren Film „Orphea“ vor.
Mit dem Mammut nach Manila
Stuttgarter Ballett: Krakenrock und Krebszelle

Tanz

Stuttgarter Ballett: Krakenrock und Krebszelle

Choreografien von Douglas Lee, Louis Stiens und Martin Schläpfer in Stuttgart.
Stuttgarter Ballett: Krakenrock und Krebszelle
Deborah Hay im Mousonturm: Mehr ein geistiger als körperlicher Vorgang

Mousonturm

Deborah Hay im Mousonturm: Mehr ein geistiger als körperlicher Vorgang

US-Choreografin Deborah Hay mit einem schönen, leicht nostalgischen Doppelabend im Mousonturm.
Deborah Hay im Mousonturm: Mehr ein geistiger als körperlicher Vorgang

The Darkness

The Darkness in der Batschkapp: Die Pose als Kunstform

Auf den Spuren des Glamrocks und schon ziemlich lässig: The Darkness in der Frankfurter Batschkapp.
The Darkness in der Batschkapp: Die Pose als Kunstform
„Tschick“ als Oper:  „Wie endbescheuert ist das denn?“

Staatstheater Darmstadt

„Tschick“ als Oper:  „Wie endbescheuert ist das denn?“

Ludger Vollmers Versuch, Herrendorfs Roman „Tschick“ als Oper zu inszenieren, funktioniert in Darmstadt überhaupt nicht. Aber Maik und Tschick sind klasse.
„Tschick“ als Oper:  „Wie endbescheuert ist das denn?“

Diversität im Film

Berlinale: „Das System hacken“

Eine lebhafte Veranstaltung mit Pro Quote Film über Gendergerechtigkeit.
Berlinale: „Das System hacken“