Ressortarchiv: Kultur

Ein Detective, der glücklich verheiratet ist

Krimi

Ein Detective, der glücklich verheiratet ist

Faye Kellerman gehört in den USA zu den Großen, bei uns werden eher die Thriller ihres Mannes Jonathan gelesen. Das kann eigentlich nur dem Zufall geschuldet sein.
Ein Detective, der glücklich verheiratet ist
"Barockmusik ist näher an Volksmusik und Pop"

Interview mit Magdalena Konená

"Barockmusik ist näher an Volksmusik und Pop"

Die slovakische Mezzosopranistin Magdalena Kožená im Gespräch mit der Frankfurter Rundschau über Ernst und Leichtigkeit der Musik, und darüber, dass das Leben wichtiger ist als die Kunst.
"Barockmusik ist näher an Volksmusik und Pop"

Times Mager

Papierzeit

Gäbe es nicht die Gebrüder Albrecht, die das Land in Aldi-Süd und Aldi-Nord aufteilen, man wüsste manchmal kaum, welchen Monatsnamen dieses Einheitsgrau da draußen trägt. Von Hans-Jürgen Linke
Papierzeit
Schlechte Nachrichten

Frankfurter Galerie Adler

Schlechte Nachrichten

Mit Bleistift vor allem und Buntstift zeichnet Peter Feiler penibel ins Detail gehenden Panoramen. Die Erinnerung an Hieronymus Bosch drängt sich auf, weil auch Feiler Höllenszenen malt. Von Sylvia …
Schlechte Nachrichten
Zuhause ist, wo man es aushält

Rezension

Zuhause ist, wo man es aushält

Ja, es sind zutiefst österreichische Bücher, die Reinhard Kaiser-Mühlecker schreibt, und ja, sie sind auf dem Land angesiedelt. Doch der von Austriazismen durchsetzte Tonfall von "Magdalenaberg" hat …
Zuhause ist, wo man es aushält

ARD

Sender hofft auf Rückkehr von Monica Lierhaus

Die ARD-Moderatorin Valeska Homburg ist nicht als langfristige Nachfolgerin von Monica Lierhaus eingeplant. Beim Sender geht man von einer Rückkehr der erkrankten Moderatorin aus.
Sender hofft auf Rückkehr von Monica Lierhaus

Radio

HR schaltet Mittelwelle ab

Zu teuer: Das Hörfunkprogramm des Hessischen Rundfunks wird künftig nicht mehr über Mittelwelle übertragen.
HR schaltet Mittelwelle ab
Das Leben? Ein Spiel!

Rückblick auf ein Fernseh-Jahrzehnt

Das Leben? Ein Spiel!

Ade, klassisches Erzählfernsehen: Ein Publikum, das selbst Programm macht - das Mitmach-Fernsehen prägte die Nullerjahre. Von Klaudia Wick
Das Leben? Ein Spiel!
Der Matisse war am teuersten

Kunstmarkt

Der Matisse war am teuersten

Die "Gelben Schlüsselblumen" von Henri Matisse waren mit 35,9 Millionen Euro 2009 das teuerste Gemälde auf dem internationalen Kunstmarkt. Unter den deutschen Künstlern erzielte Martin Kippenberger …
Der Matisse war am teuersten
Kritik an "Tagesschau"-App wächst

Smartphone

Kritik an "Tagesschau"-App wächst

Die Kritik an einer kostenlosen "Tagesschau"-Anwendung (App) für Smartphones wächst. Der Bund der Steuerzahler kritisierte die entsprechenden Pläne der ARD scharf.
Kritik an "Tagesschau"-App wächst

Indien

Etwas wollen

Aravind Adigas "Zwischen den Attentaten" - Geschichten aus einer erfundenen Stadt überall in Indien. Von Kirsten Voigt
Etwas wollen

Nachrichten

+++Serhij Zhadan führt SWR-Bestenliste an+++Maler Christian Modersohn gestorben+++Kino: Camerons "Avatar" weiter auf Platz eins+++
Nachrichten

Preußische Provinzstadt

Hufe klappern über Kopfsteinpflaster. Ein Pferdeomnibus fährt Sonntagsausflügler zum Oberforsthaus, andere pilgern über die Heide in den Nachbarort Bornheim
Preußische Provinzstadt

Miles Davis

Die Erfindung der Coolness

2009 war ein wichtiges Miles-Davis-Gedächtnis-Jahr - mit Tourneen, einer Ausstellung in Paris und verschiedenen Veröffentlichungen. Von Hans-Jürgen Linke
Die Erfindung der Coolness

Gegenstück zu Anne Frank

Straftat: "ohne Stern"

Ein Gegenstück zu Anne Franks Tagebuch: Die neu entdeckten Briefe von Philip Slier. Nicht die privaten Themen innerer Konflikte, sondern elementare Fragen des täglichen Überlebens füllen sie. Von …
Straftat: "ohne Stern"

Times Mager

Resilient

In Frankfurt trifft man sich zweimal. Von Judith von Sternburg
Resilient

Rezension

Systemfehler

Der Wirtschaftsethiker Ulrich Thielemann führt vor, "Warum der freie Markt zur Unfreiheit führt". Von Rudolf Walther
Systemfehler

Quizshows

In der Geisterbahn

Wer mal nachzählt, kommt leicht auf über zwanzig verschiedene Quizsendungen, die allein im Ersten und den Dritten laufen. Mit einer Flut billiger Programmware macht die ARD ein ganzes Genre …
In der Geisterbahn

Silvestergrüße

Neue Medien im Vormarsch

Kurzmitteilungen führen die Hitliste beim Versenden von Neujahrsgrüßen an. Einer Befragung zufolge wird jeder dritte Deutsche seine Wünsche für 2010 per SMS vermitteln.
Neue Medien im Vormarsch

Privatsphäre stärken

Chaos Computer Club fordert "Stiftung Datenschutz"

Der Chaos Computer Club (CCC) will seinen Kampf gegen den Abbau der Privatsphäre verstärken und fordert die Einführung eines "Datenbriefes".
Chaos Computer Club fordert "Stiftung Datenschutz"

Multimedia-Welt

Telekom arbeitet an "Strategie 2.0"

Die Telekom sucht eine Antwort auf die wachsende Bedeutung der neuen Multimedia-Welt. Im Frühjahr 2010 will das Unternehmen im Zuge dessen eine "Strategie 2.0" vorstellen.
Telekom arbeitet an "Strategie 2.0"
Das Glück braucht keine Poesie

Vic Chesnutt stirbt an Überdosis

Das Glück braucht keine Poesie

Seit einem Autounfall war er an den Rollstuhl gefesselt. Seine Art Songs zu schreiben, beschrieb Vic Chesnutt einmal als Sehnsucht nach einem ungewissen Zustand der Schönheit. Von Ulrike Rechel ( mit …
Das Glück braucht keine Poesie
Doppelschau in Leipzig und München

Neo Rauch

Doppelschau in Leipzig und München

Zu seinem 50. Geburtstag zeigen Leipzig und München je 60 Arbeiten des Malers Neo Rauch. An einigen Gemälden, die ausgestellt werden sollen, arbeitet der berühmte Vertreter der "Neuen Leipziger …
Doppelschau in Leipzig und München
Unseld-Berkéwicz setzt auf die Berliner

Suhrkamp-Verlag

Unseld-Berkéwicz setzt auf die Berliner

Es sei seit Jahren nicht leicht gewesen, "qualifizierte Leute aus Städten wie Berlin, Hamburg, München dazu zu bewegen, in Frankfurt zu arbeiten", sagt die Suhrkamp-Chefin Ulla Unseld- Berkéwicz nach …
Unseld-Berkéwicz setzt auf die Berliner
Wie im Kino

Mehr Besucher, mehr Umsatz

Wie im Kino

Stell dir vor, es ist Krise - und alle gehen ins Kino. Für die deutschen Kinos ist das keine Wunschvorstellung: Im zurückliegenden Jahr guckten sich so viele Menschen wie selten Filme in Kinosälen …
Wie im Kino