Ressortarchiv: Kultur

Actionspiele verbessern Sehvermögen

Internetforschung

Actionspiele verbessern Sehvermögen

Action-Videospiele bringen doch nicht nur Nachteile. Einer Studie zufolge ist die Kontrastempfindlichkeit des Auges bei Spielern empfindlicher. Forscher sehen Spiele als ergänzende Behandlung an.
Actionspiele verbessern Sehvermögen
99 Prozent bloggen über Hobbys

Blogger-Studie

99 Prozent bloggen über Hobbys

Hobby-Gärtner über Gartenbau, Jogger über Marathon: Die meisten Weblogs gibt es in der Freizeit über Freizeit. Die Szene tauscht sich vom 1. bis 3. April auf der Konferenz re:publica aus.
99 Prozent bloggen über Hobbys
Thüringen erprobt Twitter und Co.

Wahlkampf im Internet

Thüringen erprobt Twitter und Co.

Was der US-Präsident kann, können wir schon lange. Nach diesem Motto stürzen sich die Thüringer Parteien vor dem anstehenden Wahlmarathon ins Internet - mit verschiedenen Ansätzen.
Thüringen erprobt Twitter und Co.

Mousonturm Frankfurt

Schwarzweißfilm ohne Handlung

Man fragt sich noch, wer Gerd Schneider sein könnte - ein Autor, Bildhauer? -, und schon ist man in das Projekt von Mathias Max Herrmann verwickelt. "Villa Gerd" nimmt biografisches Spezialistentum …
Schwarzweißfilm ohne Handlung
Farbkörper und Filmkörper

Clemens Krauss

Farbkörper und Filmkörper

Das Berliner Haus am Waldsee zeigt Werke des österreichischen Künstlers Clemens Krauss. Der Kampf mit Authentizität ist sein zentrales Thema, doch nichts scheint ferner als Krauss' Persönlichkeit. …
Farbkörper und Filmkörper
Mitleid

Times Mager

Mitleid

Guayin, die buddhistische Mitleidsgöttin, muss den Abendländler interessieren: Schließlich liegt ihm noch Nietzsches Beschimpfung des Christentums als einer Mitleidsreligion in den Ohren. Von Arno …
Mitleid
Denn sie langweilen sich so sehr

Staatstheater Mainz

Denn sie langweilen sich so sehr

Der Dreh ins Handgreifliche zieht sich durch Hannes Rudolphs Inszenierung: Sie wirkt Shakespearischer als gewohnt, aber wie ein grobschlächtiger Shakespeare. Von Judith von Sternburg
Denn sie langweilen sich so sehr
Und Sigmund Freud schrie "Scheiße!"

"Hysteria"

Und Sigmund Freud schrie "Scheiße!"

Terry Johnsons "Hysteria" im English Theatre Frankfurt: Eine Farce, die Männer lächerlich und Frauen zu Opfern macht. Von Natalie Soondrum
Und Sigmund Freud schrie "Scheiße!"
Oberflächen schimmern aus der Tiefe

Alte Oper Frankfurt

Oberflächen schimmern aus der Tiefe

Es war ein Lob der Oberfläche: Das SWR Sinfonieorchester unter Chefdirigent Sylvain Cambreling und der Geiger Renaud Capuçon gaben Ravel, Lalos und Chausson. Von Bernhard Uske
Oberflächen schimmern aus der Tiefe
Böses Omen, böses Ende

TV-Tipp

Böses Omen, böses Ende

Der ZDF-Krimi "Stralsund" zeigt eine geradezu schicksalhafte Zwangsläufigkeit. Von Harald Keller
Böses Omen, böses Ende
Karneval der Pigtails

Pink-Konzert

Karneval der Pigtails

Malerisch die Begattungsposen: Als Girlie-Traum zelebriert Pink Ekstase to go in der Frankfurter Festhalle. Von Jamal Tuschick
Karneval der Pigtails
2743 Tage ohne Anklage

Inhaftierter Journalist

2743 Tage ohne Anklage

Eine schwedische Medienkampagne für die Freilassung eines Journalisten in Eritrea. Von Hannes Gamillscheg
2743 Tage ohne Anklage

Times Mager

Sauer werden

In der Finanzkrise melden die Hersteller von Süßigkeiten reißenden Absatz. Der Bedarf an Serotonin- Ausschüttung will gedeckt sein. Andere Branchen können profitieren. Von Judith von Sternburg
Sauer werden
Zwischen Russland und Frankreich

Deutsch-polnische Nachbarschaft

Zwischen Russland und Frankreich

In vielen von uns steckt ein Lukas Podolski - und das ist gut so: Die Ausstellung "My berlinczycy. Wir Berliner" in Berlin lässt nationale Stereotypen zwischen den Fingern zerrinnen. Von Harry Nutt
Zwischen Russland und Frankreich

"Noblesse oblige"

Schreiend davon laufen

Die kurioseste Langeweile des Frühjahrs bietet Christine Gräfin von Brühls Buch über die Kunst, ein adliges Leben zu führen. Von Judith von Sternburg
Schreiend davon laufen
Die Langeweile trägt Stulpen

"Monster des Alltags"

Die Langeweile trägt Stulpen

Comiczeichner Moser führt sein Psycholexikon der Launen und Befindlichkeiten fort: Band Drei hat sich dem Stein des Anstoßes - Alltagsratgebern - mehr genähert als ihm lieb sein sollte. Von Katrin …
Die Langeweile trägt Stulpen
Die Luft aus der Theorieblase lassen

Globalisierung

Die Luft aus der Theorieblase lassen

Die derzeitige Globalisierungswelle hat ihren Zenit überschritten. Es wird wieder zu einer stärkeren Regionalisierung kommen, sagen die US-Experten Greenwald und Kahn. Von Arno Widmann
Die Luft aus der Theorieblase lassen
Matti, der Stinker, wäscht sich mit Gas!

"Es war einmal eine Familie"

Matti, der Stinker, wäscht sich mit Gas!

Was begreift ein Kind? Die Verletzungen werden weitergegeben, so oder so. Die Shoah ist immer gegenwärtig. Lizzie Doron erzählt nüchtern und ergreifend von einer Kindheit in Israel. Von Sabine Peters
Matti, der Stinker, wäscht sich mit Gas!
Libero auf Zickzackkurs

Hans Magnus Enzensberger zum 80.

Libero auf Zickzackkurs

Am 11. November 2009 wird Enzensberger 80 Jahre alt. Im Deutschen Literaturarchiv in Marbach feierte man seinen Geburtstag schon jetzt mit einem dreitägigen Symposion. Von Rolf Spinnler
Libero auf Zickzackkurs

Haus Wertheym

Früher soll an dieser Stelle ein Bordell gestanden haben. Heute kehren Touristen und Einheimsche gerne auf ein Stück Torte in die Konditorei ein. Das Haus
Haus Wertheym
Der Klangfarbenmaler

Nachruf Maurice Jarre

Der Klangfarbenmaler

Seine Filmmusiken wie für "Dr. Schiwago" waren groß, niemals schwer. Seine Melodien hatten jene Leichtigkeit, die einen an fremde Orte trägt. Von Daniel Kothenschulte, mit Video
Der Klangfarbenmaler
"Da werden Monopole verteidigt"

Interview mit Ernst Elitz.

"Da werden Monopole verteidigt"

Deutschlandfunk-Intendant Ernst Elitz hat nach 15 Jahren am heutigen Dienstag, 31. März, seinen letzten Arbeitstag. Ein Interview.
"Da werden Monopole verteidigt"
Unterm Damokles-Volvo

Münchner Kammerspiele

Unterm Damokles-Volvo

Johan Simons inszeniert "Drei Farben: Blau, Weiß, Rot" nach Kieslowski in München: Er erschüttert die Bühnenillusion, und als Zuschauer weiß man zunächst nicht genau, was das mit einem macht. Von …
Unterm Damokles-Volvo

Missbrauchte Götter

Die Würde ist unverfügbar

Keine Spur von Ebenbildlichkeit: Der Theologe Friedrich Wilhelm Graf zeigt auf, wozu die Menschen die Götter missbrauchen - und geht auch mit seiner eigenen Zunft hart ins Gericht. Von Rudolf Walther
Die Würde ist unverfügbar
Der Jazz ist blau und schwarzweiß

Musée du Quai Branly Paris

Der Jazz ist blau und schwarzweiß

Die Ausstellung "Le siècle du Jazz" (Das Jahrhundert des Jazz) im ethnologischen Museum von Paris untersucht und dokumentiert den Einfluss des Jazz auf die Bildende Kunst. Von Hans-Jürgen Linke
Der Jazz ist blau und schwarzweiß