+
Das Netz ist voll von virtuellen Adventskalendern.

Adventskalender

Advent online

  • schließen

Das Netz ist voll von virtuellen Adventskalendern. Die FR schaut hinter ein paar hessische Türchen.

Besinnliche Vorweihnachtszeit? Von wegen. Zumindest nicht im Internet, könnte man angesichts der meisten Online-Adventskalender meinen. Die dienen nämlich zum Großteil Herstellern dazu, ihre Produkte loszuwerden – entweder in Form von Gewinnspielen oder täglich wechselnden Sonderangeboten. Es gibt sogar eine eigene Seite, auf der alle Kalender aufgelistet sind.

Mit Schnäppchen und Gewinnspielen können die folgenden Online-Adventskalender nicht mithalten. Dafür wartet hinter jedem Türchen eine spannende Geschichte aus Frankfurt und der Region – und manchmal verbirgt sich dahinter sogar eine weihnachtliche Veranstaltung im „echten“ Leben.

Vom Schauspiel bis zur Landesregierung

Wer das Ensemble rund um Anselm Weber, den neuen Intendanten des Schauspiels Frankfurt, kennenlernen möchte, sollte den Adventskalender des Theaters besuchen. Mit 24 kurzen Videos stellen sich die Schauspieler und andere Mitglieder des Ensembles vor. Langeweile kommt dabei garantiert nicht auf: Jedes Video wurde individuell abgestimmt und an einem besonderen Ort gedreht.

Auch beim Offenen Kanal Rhein-Main wird jeden Tag ein Türchen geöffnet: Lokale Film- und Fernsehmacher sowie Nachwuchsjournalisten zeigen dort ihre Kurzfilme. Von lustig bis nachdenklich ist alles dabei – aber immer mit Bezug zur Region. Die Videos werden bis zum 24. Dezember täglich um 18 Uhr ausgestrahlt – wer das verpasst, kann sie jederzeit in der Mediathek abrufen.

Den „Seckbacher Adventskalender“ der St.- Josef-Gemeinde gibt es bereits das achte Jahr in Folge. Hinter den digitalen Türchen verstecken sich aber keine Videoclips oder Bilder, sondern echte Veranstaltungen mit echten Menschen.

Vom 1. bis zum 24. Dezember gibt es in Seckbach jeden Tag eine weihnachtliche Veranstaltung, auf die im Online-Adventskalender hingewiesen wird.

Wer den Blick über die Mainmetropole hinaus wagen möchte, ist bei den Online-Türchen der Landesregierung richtig. Die nimmt die Vorweihnachtszeit zum Anlass, um auf das „Jahr des Respekts“ zurückzublicken. Hinter jedem Türchen kommen Menschen zu Wort, die sich in Hessen für Respekt und Toleranz einsetzen.     

Schauspiel: www.schauspielfrankfurt.de

Offener Kanal Rhein-Main: www.mediathek-hessen.de

St.-Josef-Gemeinde: http://mtoools.de/kalender/20834/popup

Hessische Landesregierung: www.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion