Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundespräsident Steinmeier zündet eine Kerze zum Gedenken an die an Corona verstorbenen Mitmenschen an.
+
Bundespräsident Steinmeier zündet eine Kerze zum Gedenken an die an Corona verstorbenen Mitmenschen an.

Gedenken

Ein Licht für alle Verstorbenen

  • Jan Sternberg
    vonJan Sternberg
    schließen

Bundespräsident Steinmeier plant nach Ostern eine Trauerfeier für die Covid-19-Opfer.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft dazu auf, zum Gedenken an die Corona-Toten allabendlich Lichter in die Fenster zu stellen. Das sagte das Staatsoberhaupt am Freitag in einer Ansprache auf seinen Social-Media-Kanälen.

„Für zu viele Menschen in unserem Land sind diese Corona-Wochen schrecklich dunkle Wochen“, sagte Steinmeier. „Viel zu viele müssen um Angehörige trauern. Viel zu viele kämpfen auf den Intensivstationen und in den Pflegeheimen um ihr Überleben. Viel zu viele müssen um geliebte Menschen bangen.“

Aus Solidarität und Mitgefühl sollten die Menschen Lichter in die Fenster stellen. „Wir stellen ein Licht ins Fenster, weil wir wissen: Überall in unserem Land leiden Menschen“, sagte Steinmeier. „Wir trauern mit den Angehörigen. Wir wünschen den Kranken schnelle Genesung. Mit unseren ‚Lichtfenstern‘ rufen wir einander zu: Die Toten der Corona-Pandemie sind für uns keine bloße Statistik. Auch wenn wir ihre Namen, ihre Familien nicht kennen – wir wissen: Jede Zahl steht für einen geliebten Menschen, der uns unendlich fehlt.“

Das Licht des Bundespräsidenten soll allnächtlich im zentralen Fenster über dem Schlossportal von Bellevue leuchten.

Steinmeier kündigte zudem eine zentrale Trauerfeier für die Toten der Pandemie an. Diese solle nach Ostern in Berlin stattfinden. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte sich für solch eine Trauerzeremonie ausgesprochen.

In Deutschland sind seit Beginn der Pandemie bislang mehr als 50 000 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. (mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare