1. Startseite
  2. Hessen

Zivilfahnder stoppen Raser auf Bundesstraße in Südhessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Blaulicht
Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. © Daniel Vogl/dpa/Symbolbild

Fast doppelt so schnell wie erlaubt ist ein Autofahrer auf der Bundesstraße 47 bei Bürstadt in Südhessen unterwegs gewesen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, stoppten Zivilfahnder den 35-Jährigen. Er sei am Donnerstagnachmittag mit 198 Kilometern pro Stunde über einen Streckenabschnitt gerast, auf dem maximal 100 Kilometer pro Stunde erlaubt sind.

Bürstadt - Den Mann erwarten nun der Polizei zufolge unter anderem 700 Euro Bußgeld und ein dreimonatiges Fahrverbot. dpa

Auch interessant

Kommentare