1. Startseite
  2. Hessen

Wohl keine weiße Weihnacht: Wetter-Experten sagen Regen und Sturm an Feiertagen voraus

Erstellt:

Kommentare

Regenwetter in Frankfurt/Main
227127765.jpg © Frank Rumpenhorst/dpa

Weiße Weihnachten wird es auch dieses Jahr nicht geben, dafür jede Menge Regen, Sturm und Temperaturen im zweistelligen Plusbereich. Dafür ist ein „weißen Jahreswechsel“ möglich.

Region - „Donnerstag bis Heiligabend wird es in Deutschland sehr stürmisch werden“, kündigt Diplom-Meteorologe Dominik Jung an. „Die milde Westwetterlage dreht genau vor Weihnachten voll auf und taut den ganzen Schnee bis in die Hochlagen der Mittelgebirge ab.“ Schnee oder Frost sind nicht angekündigt. Die Temperaturen können sogar, wie zuletzt bereits erwartet, in den zweistelligen Plusbereich klettern. Die Experten sind inzwischen sicher: Es gibt keine weißen Weihnachten.
fuldaerzeitung.de berichtet über das Wetter an den Feiertagen in Osthessen

Wechselhaft bewölkt und schauerartiger Regen wird laut DWD am Samstag (Heiligabend) erwartet. Dabei klettern die Temperaturen auf dem Thermometer bis zwölf Grad. In der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag (25. Dezember) bleibt es weiterhin wechselnd bewölkt. „Wir erwarten nachlassende Schaueraktivität, dann bleibt es meistens niederschlagsfrei“, erklärt der Wetterdienst. Die Temperaturen bleiben im Plusbereich und fallen maximal auf drei Grad.

Auch interessant

Kommentare