In Eppertshausen am Aje-See wird nach einer Party ein Mann vermisst.
+
In Eppertshausen am Aje-See wird nach einer Party ein Mann vermisst.

23-Jähriger noch immer vermisst

Mysteriöses Verschwinden am Aje-See: Suche nach Vermisstem stellt Polizei vor Herausforderung

Alle Autoren
    schließen
  • Alexander Gottschalk
    Alexander Gottschalk
  • Sophia Lother
    Sophia Lother
  • Bernhard Pelka
    Bernhard Pelka

Der Mann, der im Aje-See bei Eppertshausen vermisst wird, ist noch nicht gefunden worden. Die Suche nach dem 23-Jährigen gestaltet sich schwierig.

  • In Eppertshausen (Kreis Darmstadt-Dieburg) wird ein 23-jähriger Mann vermisst.
  • Taucher brechen am Montag (29.06.2020) Suche nach vermisstem 23-Jährigen ab.
  • Die Polizei ermittelt zu dem Vorfall im Aje-See.

Update vom Montag, 06.07.2020, 10.11 Uhr: Seit über einer Woche gilt ein 23-Jähriger, der am Aje-See bei Eppertshausen verschwunden ist, nun schon als vermisst. Die tagelange Absuche am See wurde bereits ergebnislos beendet. Trotz des Einsatzes von Polizeitauchern und einem Tauchroboter konnte der junge Mann nicht gefunden werden. Vor allem die Gegebenheiten an dem Gewässer machten es den Einsatzkräften bei der Suche nicht einfach.

„Die Sicht ist extrem eingeschränkt", sagte ein Sprecher der Polizei Südosthessen auf Anfrage der Redaktion. Die Taucher könnten Gegenstände, die weiter als etwa 1,50 Meter entfernt sind, kaum erkennen. Hinzu komme, dass in dem See überall abgestorbene Baumstümpfe und Gestrüpp liegen, an denen ein Körper hängen bleiben könnte.

Eppertshausen: Junger Mann am Aje-See verschwunden - Ermittlungen dauern an

Zu den Hintergründen des Verschwindens am Aje See bei Eppertshausen gibt es derzeit noch keine neuen Informationen. Unklar war noch, ob der 23-Jährige beim Baden ertrunken ist, oder ins Wasser gefallen war. „Wir können weder das eine, noch das andere ausschließen“, sagte der Sprecher. „Die Ermittlungen dauern an.“

Eppertshausen: Mysteriöses Verschwinden am Aje-See - Polizei ermittelt

Update vom Dienstag, 30.06.2020, 13.01 Uhr: Die Polizei ermittelt weiterhin zu dem Vermissten im Aje-See bei Eppertshausen. Die Suche wurde zwischenzeitlich beendet. „Wir haben nichts unversucht gelassen, um die Person zu finden“, sagte ein Polizeisprecher. Daher werde der See auch weiterhin beobachtet. 

Am Montag hatten umfangreiche Suchmaßnahmen mithilfe eines Tauchroboters und eines Sonarbootes kein Ergebnis geliefert. Seit der Nacht auf Samstag wird ein 23-Jähriger vermisst, der im Aje-See verschwunden ist. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann in dem See bei Eppertshausen beim Baden ertrunken ist. Der Vater des 23-Jährigen hatte die Vermutung geäußert, dass es sich nicht um einen Badeunfall handelt.

Suche nach dem Vermissten im Aje-See in Eppertshausen wurde abgebrochen

Update vom Montag, 29.06.2020, 14.12 Uhr: Die Suche nach dem 23-Jährigen, der am Aje-See bei Eppertshausen vermisst wird, ist am Montag abgebrochen worden. „Es wurde nichts gefunden“, sagte eine Polizeisprecherin am Mittag. Taucher hatten noch am Vormittag den See mit einem Sonar und einem Tauchroboter abgesucht.

Nach dem Abbruch der Suche übernahm die Kriminalpolizei den Fall. Die Beamten wollen herausfinden, unter welchen Umständen der Mann ins Wasser gelangen konnte. Dazu sollen unter anderem Zeugen befragt werden.

Wenige Wochen nach dem Verschwinden des jungen Mannes im Aje-See, geht ein 19-Jähriger plötzlich am Bickenbacher Erlensee (Kreis Darmstadt-Dieburg) unter. Rettungskräfte und Polizei beginnen sofort mit der Suche nach dem Vermissten.

Aje-See in Eppertshausen: Suche wird fortgesetzt - Hintergründe noch unklar

Update vom Montag, 29.06.2020, 12.32 Uhr: Die Suche nach dem vermissten 23-Jährigen am Aje-See in Epperthshausen ist am Montag fortgesetzt worden. Am Sonntagabend musste der Einsatz aufgrund von Regen zunächst abgebrochen werden. Laut Polizei sind derzeit diverse Rettungskräfte vor Ort, auch der Tauchroboter ist wieder im Wasser und sucht dort drei Punkte ab, an denen die Sonde am Vortag etwas entdeckt hatte.

Wie genau es zu dem Unglück kam, ist noch nicht klar. Die Polizei sprach zunächst davon, dass der 23-Jährige nach einer Party schwimmen wollte. Bestätigt ist das jedoch noch nicht. „Wir prüfen derzeit, wie es dazu kam und vernehmen Zeugen“, sagte eine Sprecherin auf Anfrage. Wie der Vater des jungen Mannes gegenüber der Redaktion sagte, geht er von einem tragischen Unfall aus, bei dem sein Sohn ins Wasser gestürzt sei. Er habe nicht beabsichtigt, schwimmen zu gehen. 

Unglück am Aje-See: Suche nach Vermisstem - Tauchroboter im Einsatz

Update vom Montag, 29.06.2020, 08.41 Uhr: Noch immer wird nach dem vermissten 23-jährigen Mann am Aje-See in Eppertshausen gesucht. Auch ein Tauchroboter kam mittlerweile zum Einsatz.

Laut Medienberichten soll das Gerät am späten Sonntagabend (28.06.2020) am Grund des Sees einen verdächtigen Gegenstand ausfindig gemacht haben, der auf dem Sonar den Umrissen eines menschlichen Körpers ähnelte. 

Daraufhin wurden Taucher angefordert, um die potenzielle Leiche zu bergen. Laut aktuellen Informationen der Polizei konnte der Fund der Leiche jedoch noch nicht bestätigt werden. Die Suche wurde am Sonntag vorerst abgebrochen und soll am Montag (29.06.2020) weitergehen.

Aje-See in Eppertshausen: Dramatische Suche nach Vermisstem

Update vom Sonntag, 28.06.2020, 21.54 Uhr: Noch immer ist die Suche nach dem vermissten Mann am Aje-See in Eppertshausen in vollem Gange. Der Mann war bei einer Party am See schwimmen gegangen und kam nicht wieder zurück. In den letzten Stunden war ein Tauchroboter im Einsatz, um am Grund des Sees nach dem Vermissten zu suchen.

Jetzt hat die Polizei auf Anfrage mitgeteilt, dass sich die Berufsfeuerwehr von Frankfurt auf dem Weg zum Aje-See in Eppertshausen befindet. Mit ihrer Tauchergruppe will die Feuerwehr die Suche nach dem 23-jährigen Vermissten im See fortsetzen. Noch heute Nacht werden die Taucher der Feuerwehr zusammen mit dem Roboter den Grund des Sees absuchen.

Eppertshausen: Drama nach Party am See – Sonargerät zeigt etwas Verdächtiges 

Update vom Sonntag, 28.06.2020, 15.34 Uhr: Soeben meldet die Polizei auf Anfrage, das THW Hessen habe bei einer ersten Suchfahrt mit dem Sonargerät in sieben Metern Tiefe etwas ,,Verdächtiges" entdeckt. Jetzt soll eine zweite Erkundungsfahrt stattfinden und die verdächtige Stelle näher untersuchen. Um 17 Uhr trifft der Tauchroboter ein. Ob dann auch Taucher absteigen und nicht nur die Maschine, hängt von der Gefahrenlage ab. Die Einsatzkräfte suchen im Aje-See in Eppertshausen einen 23 Jahre alten Mann, der bei einer Party in der Nacht auf Samstag in dem Gewässer schwimmen gegangen sein soll und der nicht zurückkehrte. 

Drama nach Party am See in Eppertshausen: Roboter soll vermissten Mann finden 

Update vom Sonntag, 28.06.2020, 10.42 Uhr: Die Suche nach dem Mann, der bei einer Party am Aje-See in Eppertshausen verschwunden ist, geht weiter. Am Mittag durchkämmen  Experten mit einem Tauchroboter das Gewässer in der ehemaligen Kiesgrube, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Dieser Schritt galt für die Polizeitaucher bislang als zu riskant – unter anderem wegen zu erwartender Gewitter. Auch ein Sonargerät, das den Körper mittels Schallimpulsen orten könnte, kommt nun zum Einsatz.  

Die Polizeitaucher müssen in jedem Fall aber nochmal ran: Sollte der Roboter den Mann finden, würden sie diesen bergen. Sollte der Tauchroboter keinen Erfolg haben, würden die Spezialisten den Aje-See selbst nochmal absuchen. Die Polizei geht davon aus, dass sie den Mann nicht mehr lebend findet. Er war den Ermittlungen zufolge in der Nacht auf Samstag (27.06.2020) in den See gestiegen und nicht zurückgekehrt. 

In Eppertshausen am Aje-See wird nach einer Party ein Mann vermisst.

Vermissten-Drama nach Party am See in Eppertshausen: Gewitter behindern Suche nach vermisstem Mann 

Update von Samstag, 27.06.2020, 14.10 Uhr: Noch immer gibt es keine Spur von dem vermissten Mann, der nach einer Party am Aje-See in Eppertshausen nicht mehr vom Schwimmen zurückkehrte. Die Polizei hat jetzt weitere Informationen zu dem Vermissten veröffentlicht

Nach Zeugenangaben soll es sich um einen 23-jährigen Mann aus Seligenstadt handeln. Rettungskräfte hatten den See in der Nacht bis zum Vormittag mit Booten, spezieller Ausrüstung und Spürhunden abgesucht. Die Suchmaßnahmen am Aje-See sind derzeit unterbrochen. Sobald der Einsatz einer Tauchergruppe möglich sei, werde im Aje-See in Eppertshausen nochmals die Suche aufgenommen, berichtete die Polizei. Aufgrund von Gewitterwarnungen sei derzeit nicht klar, wann dies der Fall sein wird. 

Hessen: 23-jähriger Mann aus Seligenstadt nach Party in Eppertshausen vermisst 

Sollte der vermisste Mann noch im See in Eppertshausen sein, geht die Polizei nicht davon aus, dass er noch lebend geborgen werden könne. Es sei aber nach wie vor nicht auszuschließen, dass der 23-jährige Mann aus Seligenstadt das Wasser verlassen hat und einfach nicht zur Party zurückkehrte. Dementsprechend wird der vermisste Mann weiterhin polizeilich gesucht.

Am Aje-See in Eppertshausen wird ein Mann vermisst. Die Suche läuft auf Hochtouren.

Eppertshausen: Mann nach Party am Aje-See vermisst – Suche mit Wärmebildkameras

Update von Samstag, 27.06.2020, 10.28 Uhr: Noch immer wird ein Mann vermisst, der bei einer Party am Aje-See im Eppertshausen im Kreis Darmstadt-Dieburg (Hessen) verschwunden war. Die Suche nach dem vermissten Mann läuft. Jetzt haben Polizei und Rettungskräfte auf Anfrage weitere Details bekanntgegeben.

Hessen: Mann nach Party am Aje-See in Eppertshausen vermisst 

Nachdem der Notruf gegen 2.30 am Samstag (27.06.2020) abgesetzt wurde, eilten neben der Feuerwehr Eppertshausen auch Einsatzkräfte aus Rodgau und Dieburg zum Aje-See. Mit Feuerwehr-Booten und mit Wärmebildkameras wurde der See noch in der Nacht abgesucht. Auch die Berufsfeuerwehr Frankfurt mit ihrer Taucherstaffel war vor Ort.

Diese kam jedoch nicht zum Einsatz, so die Rettungskräfte aus Hessen. Denn der Aje-See in Eppertshausen ist eine ehemalige Kiesgrube, mit ungünstigen Sichtbedingungen. Auch befinden sich noch alte Maschinen am Grund des Gewässers. Zu gefährlich sei dieser Umstand für eine Tauch-Aktion bei Dunkelheit. Stattdessen setzte die Feuerwehr Frankfurt spezielle Nachtsichtgeräte ein, um den See abzusuchen. Bisher jedoch ohne Erfolg.

Hessen: Spürhunde suchen nach Mann am Aje-See in Eppertshausen

Gegen Morgen halfen auch Spürhunde der Polizei Hessen bei der Suche nach dem vermissten Mann am Aje-See in Eppertshausen. Während Personenspürhunde den Uferbereich und den Wald bei Eppertshausen absuchten, wurden auch spezielle Oberflächenspürhunde eingesetzt. Sie können Gerüche noch an der See-Oberfläche aufnehmen.

Doch noch immer gibt es keine Spur von dem Mann, der seit der Party am Aje-See vermisst wird. Die rund zwei Dutzend Party-Gäste wurden von Seelsorgern noch vor Ort betreut. Insgesamt 120 Rettungskräfte und Helfer waren im Einsatz.

Hessen: Vermissten-Suche am Aje-See in Eppertshausen– Mann soll bei Party verschwunden sein

Erstmeldung von Samstag, 27.06.2020: Eppertshausen - Am Aje-See im hessischen  Eppertshausen (Kreis Darmstadt-Dieburg) wird seit dem frühen Samstag (27.06.2020) gegen 2.30 Uhr ein Mann vermisst. Die Suchaktionen sind noch in vollem Gange.

Eppertshausen: Mann wird vermisst – Suchaktion am Aje-See in Hessen 

Wie die Polizei in Hessen auf Anfrage mitteilte, hatten 20 bis 25 Menschen am Aje-See in Eppertshausen gefeiert. Dann hatten Zeugen gehört, wie einer der Anwesenden ankündigte, sich im See abkühlen zu wollen. Auch ein Plätschern sollen sie gehört haben. Als der Mann nicht mehr wieder zurückkehrte, alarmierten sie die Rettungsleitstelle.

Sie Suche nach dem vermissten Mann in Eppertshausen läuft derzeit noch auf Hochtouren. (slo)

Während der Corona-Krise hatte die Feuerwehr Eppertshausen* mit einer ganz anderen nervlichen Belastung zu kämpfen. 

Nachdem ein Mann im Aje-See vermisst wird, hat sich sein Vater geäußert. Er spricht nicht von einem Badeunfall. Auch eine junge Frau aus Erbach im Odenwaldkreis wird vermisst. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche.

*op-online.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion