Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landgericht Wiesbaden
+
Eine Hinweistafel an einem Sitzungssaal im Landgericht Wiesbaden.

Urteil im Totschlagsprozess um totes Baby erwartet

Im Prozess um den gewaltsamen Tod eines Babys wird heute (11.00 Uhr) vor dem Landgericht Wiesbaden das Urteil erwartet. Der Vater des Kindes steht wegen Totschlags vor Gericht, weil er laut Anklage seine zwei Monate alte Tochter in der Silvesternacht 2020/2021 erstickt haben soll. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von elf Jahren und vier Monaten gefordert.

Wiesbaden - Der Verteidiger beantragte wegen Totschlags in einem minder schweren Fall eine bewährungsfähige Strafe. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare