Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Laut DWD besteht für den Schwalm-Eder-Kreis aktuell die Gefahr für das Auftreten eines starken Gewitters.
+
Laut DWD besteht für den Schwalm-Eder-Kreis aktuell die Gefahr für das Auftreten eines starken Gewitters.

Wetter

Unwetter in Nordhessen: DWD warnt vor starkem Gewitter in dieser Region

  • Diana Rissmann
    VonDiana Rissmann
    schließen

Tief Dirk zieht über Deutschland: Der DWD hat nun auch eine Warnung vor starkem Gewitter für Nordhessen ausgesprochen.

Hessen - Tief Dirk zieht gerade über Deutschland und bringt schwere Gewitter und Starkregen mit. Besonders dramatisch: Die Hochwassergebiete in Rheinland -Pfalz und NRW sind erneut betroffen. Dort hat der Regen eingesetzt - es gibt Evakuierungsangebote für Betroffene. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach hat nun auch eine Warnmeldung für die Region Nordhessen veröffentlicht.

Im Schwalm-Eder-Kreis warnt der DWD aktuell vor starkem Gewitter. Demnach könnte es örtlich zu Blitzschlag kommen. Vereinzelt könnten beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. „Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände“, heißt es in der Warnmeldung des DWD. Zudem könne es Platzregen geben, der den Verkehr gefährden kann. Die Warnung gilt vorerst bis 17.45 Uhr (dir)

Weitere Wetter-News* finden Sie auf unserer Themenseite. *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare