Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Winter im Verkehr
+
Nach einem Unfall war die A4 bei Bad Hersfeld voll gesperrt. (Symbolbild)

Fahrbahn gesperrt

Unfall auf der A4: Auto schleudert über Fahrbahn und kracht in Lkw

  • Sarah Neumeyer
    vonSarah Neumeyer
    schließen

Auf der Autobahn A4 zwischen Bad Hersfeld und Friedewald ist ein Auto in einen Lkw gekracht. Die Fahrbahn war mehrere Stunden voll gesperrt.

Bad Hersfeld - Bei einem Unfall auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld und Friedewald ist ein Auto von der Spur abgekommen. Der Mercedes schleuderte über die Fahrbahn und krachte in einen Lkw. Die Fahrbahn war etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Der 51-jährige Fahrer aus dem Ilm-Kreis fuhr am Dienstag gegen 8.25 Uhr mit seinem Auto vom Autobahndreieck Kirchheim kommend in Richtung Eisenach. In einer langgezogenen Linkskurve der A4 bei Bad Hersfeld verlor der Fahrer auf der teils schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto. Der Grund war laut Angaben der Polizei offenbar, die nicht an die Fahrbedingungen angepasste Geschwindigkeit des Autos.

Unfall auf A4 bei Bad Hersfeld: Auto kollidiert mit Lkw

Der Mercedes kam zunächst von dem dritten Fahrstreifen der dreispurigen Autobahn A4 nach links ab und kollidierte mit der Betonleitwand. Anschließend schleuderte das Auto über die gesamte Fahrbahn und krachte in einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw.

Der Zusammenprall war so stark, dass beide Fahrzeuge im Anschluss nicht mehr fahrbereit waren und auf der A4 bei Bad Hersfeld zum Erliegen kamen. Der 56-jährige Lkw-Fahrer aus Litauen und der Mercedes-Fahrer wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

A4 bei Bad Hersfeld nach Unfall für zwei Stunden voll gesperrt

Durch die Kollision wurde der Fahrzeugtank des Lkw stark beschädigt. Es trat eine größere Menge Dieselkraftstoff aus und verteilte sich quer über alle drei Fahrspuren. Daher musste die Autobahn A4 bei Bad Hersfeld nach dem Unfall aufgrund von Bergungs- und Reinigungsarbeiten für zwei Stunden von etwa 8.30 bis 10.30 Uhr voll gesperrt werden.

Die Feuerwehr Bad Hersfeld sowie die Autobahnmeisterei Hönebach waren zum Zweck der Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn im Einsatz. Ab 11 Uhr konnten alle Fahrbahnen der A4 wieder genutzt werden. Der durch den Unfall entstandene Schaden beträgt laut Polizei etwa 28.000 Euro. (Sarah Neumeyer)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion