1. Startseite
  2. Hessen

Unfall auf A7: Rettungshubschrauber fliegt zufällig vorbei

Erstellt:

Kommentare

Die Autobahn war während des Einsatzes des Rettungshubschraubers voll gesperrt. (Symbolfoto)
Die Autobahn war während des Einsatzes des Rettungshubschraubers voll gesperrt. (Symbolfoto) © Jan Woitas/dpa

Ein Unfall mit zwei Verletzten hat sich am Samstag auf der A7 an der Landesgrenze zwischen Hessen und Bayern ereignet. Zufälligerweise flog zu diesem Zeitpunkt ein Rettungshubschrauber vorbei. Mehr dazu lesen Sie hier:

Motten/Kalbach - Wie die Polizei mitteilte, war es auf der A7 zwischen Bad Brückenau-Volkers (Bayern) und dem Dreieck Fulda* (Hessen*) am Samstag gegen 16.35 Uhr zu dem Unfall gekommen. In der Nähe der Grenzwaldbrücke bei Motten-Speicherz in Unterfranken* überschlug sich ein Auto.
Gegenüber fuldaerzeitung.de* hat sich die Polizei zu dem zufälligen Vorbeifliegen des Hubschraubers geäußert.

Die beiden Insassen in dem Auto haben sich bei dem Allein-Unfall offenbar glücklicherweise nur leicht verletzt. Ein Rettungshubschrauber kam zufällig an der Unfallstelle vorbeigeflogen und landete dort. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare