1. Startseite
  2. Hessen

Ukraine-Krieg: Ehrenamtliche starten großen Hilfsgüter-Transport 

Erstellt:

Kommentare

Der Verein der Köche Fulda und die Rhöner Nachbarschaftshilfe starten einen ersten großen Hilfsgüter-Transport. Die Spendenbereitschaft ist groß.
Der Verein der Köche Fulda und die Rhöner Nachbarschaftshilfe starten einen ersten großen Hilfsgüter-Transport. Die Spendenbereitschaft ist groß. © Rainer Ickler/fuldaerzeitung.de

Der Verein der Köche Fulda und die Rhöner Nachbarschaftshilfe haben ehrenamtlich einen großen Hilfsgüter-Transport in Richtung Ukraine auf die Beine gestellt. Mehr zur Hilfsaktion erfahren Sie hier:

Fulda - Ziel ist das Drei-Länder-Dreieck Ukraine, Rumänien und Moldawien. Insgesamt sechs Fahrzeuge - ein 40-Tonner-Lkw sowie fünf Sprinter mit Anhänger - nehmen von Fulda* aus ab Donnerstag um 4 Uhr morgens die 1700 Kilometer bis zur rumänischen Stadt Suceava unweit der Grenze zur Ukraine in Angriff. Von dort aus soll es dann sogar teilweise weiter bis in die Ukraine gehen, wo die Menschen unter dem Angriff der russischen Armee leiden.
Auch am Freitagfrüh wird ein Hilfstransport in Richtung Ukraine starten, berichtet fuldaerzeitung.de.*

Mit an Bord haben die Osthessen neben Nahrung Bekleidung, Decken, Kissen, Schlafsäcke, Hygiene- und Pflegeartikel, Verbandsmaterial, Babynahrung, Windeln, Spielzeug und Tierfutter. „Alles, was man so zur Erstversorgung braucht, wenn man mit nur einer Tasche seine Heimat verlassen muss“, sagt Stefan Faulstich, Betreiber des Gasthofes Rhönblick in Petersberg-Steinau. „Wir sind wahnsinnig überwältigt von der Resonanz“, sagt der Vorsitzende der Fuldaer Köche-Vereinigung. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare