1. Startseite
  2. Hessen

Ukraine-Krieg: Frau aus Kreis Kassel auf der Flucht – Bewegendes Facebook-Video geteilt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Luisa Weckesser, Thomas Thiele

Kommentare

Eine Frau aus dem Kreis Kassel befindet sich auf der Flucht aus der Ukraine. Derzeit befindet sie sich in Polen. (Symbolbild)
Eine Frau aus dem Kreis Kassel befindet sich auf der Flucht aus der Ukraine. Derzeit ist sie in Polen. (Symbolbild) © Alejandro Martínez Vélez/dpa

Der Grund von Kateryna Mudraks Reise nach Kherson ist eigentlich schon traurig genug: Sie reist zur Beerdigung ihres Vaters – am nächsten Morgen herrscht Krieg.

Lippoldsberg/Odessa – Kateryna Mudrak, die im Klinik- und Rehazentrum Lippoldsberg (Wesertal, Kreis Kassel) arbeitet, erzählt in einem zehnminütigen Handy-Video vom Schrecken ihrer Flucht nach Polen. Sie war zur Beerdigung ihres Vaters nach Kherson am Schwarzen Meer gereist und als sie morgens aufwachte, herrschte plötzlich Krieg zwischen der Ukraine und Russland.

Also nahm sie ihre Mutter mit auf die Heimreise nach Deutschland und schaffte es tatsächlich, einen Platz in einem Kleinbus zu bekommen. Ihre Mutter fuhr jedoch in einem anderen Bus. Später fanden sie sich glücklicherweise wieder. Auf der 38-stündigen Fahrt sei es nur quälend vorangegangen – wegen der vielen Staus teilweise nur drei bis vier Kilometer pro Stunde, berichtet die 34-Jährige.

Ukraine-Konflikt: Frau aus Kreis Kassel auf der Flucht

Die fünf Kinder der Familie im Bus seien zudem völlig übermüdet gewesen. Das Auto habe zweimal Pannen gehabt und an den Banken und Tankstellen habe es weder Geld noch Benzin gegeben.

Dieses Video nahm Kateryna Mudrak auf der Flucht auf:

Frau aus dem Kreis Kassel flüchtet aus der Ukraine: Sie hofft nun auf die Unterstützung aller Länder

Die Spannung, unter der Kateryna Mudrak stand, ist unvorstellbar. Zeitweise wusste sie nicht, ob man sie über die Grenze lassen würde. Der Grund: Es hätte sein können, dass man sie als wehrfähige Frau zur Waffe verpflichtet hätte.

Aus dem Süden seien ständig Angriffe zu hören gewesen, berichtet sie. Auch viele zivile Ziele, unter anderem eine zentrale Einkaufsstelle, seien getroffen worden. Sie erfuhr außerdem am eigenen Leib, dass viele Russen nicht glauben, was gerade in der Ukraine passiert. Dieser unglaubliche Wahnsinn könne nur enden, wenn das russische Volk verstehe, was passiere, und das von innen heraus beende, ist sie sich sicher.

Kateryna Mudrak hofft nun auf die Unterstützung von allen Ländern, denn es gehe nicht nur um den Frieden in der Ukraine, sondern in der Welt oder den 3. Weltkrieg. Am Sonntagabend (27.02.2022) erreichte Mudrak Polen.

Kateryna Mudrak flüchtet aus der Ukraine: Ein Freund teilt Videos auf Facebook

Das Video von Katerynas Flucht stellte erstmalig ein Freund der Familie auf Facebook online. Es wurde bereits mehrere Hundert mal angeschaut und geteilt. Zu dem Video schreibt der Freund, dass Kateryna Mudrak sich bewusst an die Medien wende, um auf die Situation aufmerksam zu machen.

Mittlerweile existieren bereits mehrere Videos von der Flucht, aus dem Bus und von der Grenze in Polen. (Thomas Thiele/Luisa Weckesser)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion