1. Startseite
  2. Hessen

Trickbetrug mit Ritual: Frau (49) fällt dreister Masche zum Opfer

Erstellt:

Kommentare

Geldscheine in einem Portemonnaie
Eine Frau aus Fulda (Hessen) ist kürzlich einer Betrugsmasche zum Opfer gefallen, bei der Geld in ein Handtuch gewickelt wurde. (Symbolfoto) © Frank Kleefeldt/dpa

Trickbetrug in Hessen: Eine 49-jährige Frau aus Fulda ist auf eine dreiste Betrugsmasche hereingefallen. Wie das „Ritual zur Säuberung der Aura“ ablief, erfahren Sie hier:

Fulda - Zwei Trickbetrügerinnen sprachen die Frau aus dem Kreis Fulda (Hessen) am Samstagmittag (16. Juli) an und unterbreiteten ihr das Angebot, „mit ihr ein Ritual zur Säuberung ihrer Aura durchzuführen“, berichtet die Polizei.
Wie fuldaerzeitung.de berichtet, wurde bei der Betrugsmasche Geld in ein Handtuch eingewickelt.

„Die 49-Jährige glaubte den Angaben der Schwindlerinnen und fuhr zusammen mit einer der Trickbetrügerinnen nach Hause, um eine hohe Summe Bargeld an sich zu nehmen“, schildern die Beamten. Die Täterinnen behaupteten, das Geld für die Durchführung des Rituals zu benötigen. Den Betrug bemerkte die Geschädigte zu spät.

Auch interessant

Kommentare