1. Startseite
  2. Hessen

Tourismuszahlen in Hessen überschreiten Vorkrisen-Niveau

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Besucher stehen bei den Wasserspielen im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe an den Kaskaden unterhalb des Herkules-Denkmals.
Besucher stehen bei den Wasserspielen im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe an den Kaskaden unterhalb des Herkules-Denkmals. © Swen Pförtner/dpa

Die Tourismuszahlen in Hessen haben im August das Niveau von der Zeit vor der Corona-Krise überschritten.

Wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte, zählten die Beherbergungsbetriebe gut 1,5 Millionen Gäste und damit knapp vier Prozent mehr als im August 2019. Die Zahl der Übernachtungen stieg im gleichen Zeitraum um rund ein Prozent auf mehr als 3,4 Millionen.

Wiesbaden - Sowohl bei der Zahl der Gäste als auch bei den Übernachtungszahlen legten vor allem der Main-Taunus-Kreis sowie die Städte Offenbach und Frankfurt deutlich zu. Lediglich im Landkreis Waldeck-Frankenberg sank die Zahl der Übernachtungen (minus fünf Prozent).

Bereits seit Mai hatten sich die Zahlen weitgehend stabilisiert und das Niveau von 2019 knapp erreicht. (dpa)

Auch interessant

Kommentare