1. Startseite
  2. Hessen

Schwerer Unfall: Vier Verletzte nach Frontalcrash

Erstellt:

Von: Christoph Sahler

Kommentare

Zwei Autos prallen in Groß-Umstadt frontal zusammen. Eine Frau wird schwer, drei Männer leicht verletzt. Die Straße in einem Wohnbereich blieb gesperrt.

Groß-Umstadt - Am Dienstag (20. September) ist es in Groß-Umstadt (Landkreis Darmstadt-Dieburg), im Raibacher Tal, zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen gekommen. Dies berichtete die Polizei Südosthessen am frühen Mittwochmorgen.

Laut den Beamten war ein 20-jähriger Mann aus Groß-Umstadt gegen 18:30 Uhr in einem Renault Clio Richtung Raibach unterwegs. Neben ihm saß eine 29-jährige Frau. Davor fuhr eine Anwohnerin, die in diesem Moment abbiegen wollte und deshalb bremste. „Aus bislang ungeklärten Gründen kam der Renault-Fahrer in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Mitsubishi Pick-Up frontal zusammen“, erklärte die Polizei.

In Groß-Umstadt sind zwei Autos frontal zusammengeprallt.
In Groß-Umstadt sind zwei Autos frontal zusammengeprallt. © KeutzTV-News

Frontalcrash in Groß-Umstadt: Renault und Mitsubishi prallen aufeinander

Im dritten Fahrzeug befanden sich zwei Männer im Alter von 53 und 25 Jahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Fahrzeuge in einen Zaun und ein geparktes Fahrzeug geschleudert. Die Beifahrerin des Renault wurde schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Die weiteren Unfallbeteiligten wurden
durch den Unfall leicht verletzt.

Alle vier Personen wurden in umliegende Kliniken gebracht werden. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mindestens 50.000 Euro. Während den Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Straße für zwei Stunden voll gesperrt. (csa)

Auch im April kam in Groß-Umstadt zu einem schweren Unfall mit vier Verletzten, bei dem ein Mann mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geriet.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion