+
bei einem Alleinunfall auf der A7 in Höhe von Niederaula wurden Fahrer und Beifahrerin verletzt - der verunglückte Mercedes hatte noch Sommerreifen aufgezogen.

Beifahrerin musste befreit werden

Mit Sommerreifen unterwegs: Mercedes verunglückt auf A7 bei Niederaula - Zwei Verletzte

Der Fahrer eines Mercedes hat am Samstagabend auf der A7 bei Niederaula die Kontrolle über seinen Wagen verloren - er und seine Beifahrerin wurden verletzt.

Gegen 21 Uhr kam der Fahrer auf der A7 in Höhe der Autobahnanschlussstelle Niederaula in einer leichten Linkskurve mit seinem Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab. Der mit zwei Personen besetzte Wagen schleuderte durch einen Flutgraben und überfuhr ein Verkehrszeichen. 

Im weiteren Verlauf schleuderte der Mercedes über die Beschleunigungsspur der Auffahrt zur A7, überschlug sich in einer Böschung, walzte mehrere Meter Wildschutzzaun nieder und kam an der Böschung auf dem Dach liegend zum Stillstand. Bei dem Unfall wurden der Fahrer und seine Beifahrerin, die im Fahrzeug eingeklemmt wurde, verletzt. 

Feuerwehr Niederaula befreit eingeklemmte Beifahrerin

Die Feuerwehr aus Niederaula befreite die im Fußraum eingeklemmte Beifahrerin und übergab sie dem Rettungsdienst. Neben zwei Rettungswagen und der Feuerwehr aus Niederaula war auch ein Notarzt zur Behandlung der Verletzten an der Unfallstelle. 

Autobahnauffahrt und ein Fahrstreifen für Rettungsarbeiten gesperrt

Neben der Befreiung der Verletzten sicherte die Feuerwehr noch die Unfallstelle und beseitigte herumliegende Trümmerteile. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Auffahrt zur A7 und der rechte Fahrstreifen der A7 in Fahrtrichtung Norden gesperrt werden. 

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Mercedes der mit Sommerreifen unterwegs war, entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion