+
Der Tatverdächtige wurde von der Polizei am Montag festgenommen.

Frau in Bad Nauheim getötet

Mann tötet schwangere Ehefrau - jetzt ist er ein Fall für den Psychiater 

Er soll seine schwangere Ehefrau in Bad Nauheim ermordet haben. Die Richter weisen ihn direkt in ein psychiatrisches Krankenhaus ein. 

Update, 9. April, 12.34 Uhr:  Ein 24-Jähriger, der seine schwangere Frau in Bad Nauheim getötet haben soll, wird in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.  "Gegen den offenbar schwer seelisch erkrankten Mann besteht der dringende Verdacht des Totschlags", teilte die Staatsanwaltschaft Gießen nach dem Termin bei einem Haftrichter mit. Der Mann soll seine 25 Jahre alte Ehefrau mit einem Messer getötet haben.

Die Ermittler sprachen von "mehrfacher scharfer Gewalteinwirkung". Die Leiche der 25-Jährigen war in der Nacht zu Montag in einer Wohnung in Bad Nauheim gefunden worden. Nach ihrem Ehemann wurde daraufhin mit Hochdruck gefahndet - wegen psychischer Probleme wurde er als gefährlich eingestuft. Beamte nahmen ihn in einem Baumarkt fest.

Mutmaßlicher Mörder von der Polizei geschnappt - Opfer war schwanger

Update, 8. April, 21:02 Uhr: Wie geht es in dem Fall weiter? Der Bulgare soll am Dienstag vor eine Haftrichterin kommen. Diese entscheidet dann über die mögliche Unterbringung des Mannes in Untersuchungshaft oder in ein psychiatrisches Krankenhaus. Der Verdächtige hat bislang keine Angaben zu den Vorwürfen gemacht, berichtet die Staatsanwaltschaft.

Update, 8. April, 19:10 Uhr: Die in einer Bad Nauheimer Wohnung tot aufgefundene 25-Jährige war schwanger. Das teilte die Staatsanwaltschaft Gießen am Montagabend mit. Ihr 24 Jahre alter Ehemann steht im Verdacht, die Frau getötet zu haben. Sie sei durch "mehrfache scharfe Gewalteinwirkung" ums Leben gekommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen könnten derzeit keine weiteren Details zur Tat und zur Tatwaffe gemacht werden.

Nach dem Fund der Leiche in der Nacht zum Montag hatten die Ermittler mit Hochdruck nach dem Verdächtigen gefahndet. Wegen psychischer Auffälligkeiten galt er als gefährlich. Der Bulgare war dann in einem Bad Nauheimer Baumarkt widerstandslos festgenommen worden.

Verdächtiger in Baumarkt gefasst

Update, 8. April, 14:10 Uhr: Sylvia Frech, Sprecherin der Wetterauer Polizei, sagte, dass die Polizei sehr viele Hinweise aus der Bevölkerung bekommen hat, denen sie nachgegangen sind. Viele Bürger riefen bei der Polizei an, weil sie Angst um ihre Kinder hatten. Im Einsatz waren mehrere Fahrzeuge und ein Hubschrauber,  die nach dem 24-Jährigen suchten. Der Verdächtige wurde schließlich in einem Baumarkt gefasst. Zeugen hatten ihn dort gesehen und die Polizei alarmiert. Der Tatverdächtige konnte keinen Widerstand gegen die Beamten leiten, da die Festnahme sehr überraschend geschah.

Update, 8. April, 12:54 Uhr:  Entwarnung in Bad Nauheim: Der nach einem Tötungsdelikt gesuchte 24-jährige Bulgare wurde soeben festgenommen. Es besteht keine Gefahr mehr für die Bevölkerung.

Weitere Hinweise zum Tatgeschehen können die Ermittlungsbehörden derzeit nicht machen. Im Verlaufe des späten Nachmittages wird soll eine weitere Pressemeldung folgen.

Erstmeldung, 8. April, 09:17 Uhr: Bad Nauheim - Nach einem Leichenfund in Mittelhessen ermittelt die Polizei wegen eines Tötungsdelikts. "Die Ermittlungen richten sich derzeit gegen den 24-jährigen Ehemann des Opfers", erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag. Aufgrund von Zeugenaussagen sei davon auszugehen, dass der 24-jährige Bulgare psychisch auffällig sei. Sein Name ist Kiril C., wie die BILD berichtet.

Flüchtiger Ehemann könnte gefährlich sein

Eine von dem Mann ausgehende Gefahr könne nicht ausgeschlossen werden. In der Nacht zum Montag hatte die Polizei nach einem Zeugenhinweis in einer Wohnung in Bad Nauheim den Leichnam der 25-jährigen Frau gefunden. 

Der Aufenthaltsort des mutmaßlichen Täters sei derzeit nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft und die Polizei fahndeten mit Hochdruck. Die Polizei rief dazu auf, in Bad Nauheim keine Anhalter mitzunehmen sowie verdächtige Personen zu melden. Der gesuchte ist etwa 1,60 - 1,65m groß, hat eine schlanke Statur und kurze braune Haare.

(smr/dpa)

Lesen Sie auch:

Geldautomat aufgesprengt: Polizei sucht drei Männer

Drei Männer haben in Bad Nauheim einen Geldautomaten aufgesprengt. Die Täter sind auf der Flucht.

Mercedes gerät auf der A661 in Gegenverkehr – die Folgen sind verheerend

Eine Frau verliert auf der A661 bei Bad Homburg die Kontrolle über ihren Mercedes und gerät in den Gegenverkehr. Dort kommt es zur Kollision.

Tödlicher Unfall auf der A3: Mann stirbt an der Unfallstelle

Ein Mann gerät auf der A3 bei Offenbach mit seinem Mini in der Gegenverkehr. Er stirbt noch an der Unfallstelle.

Busfahrer schwer verletzt - Polizei sucht mit Foto nach dem Täter

Ein Busfahrer wird in Marburg so heftig attackiert, dass er in die Klinik muss. Die Tat hat wohl einen fremdenfeindlichen Hintergrund - der Staatsschutz ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare