Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Martin Hinteregger gegen Sebastian Polter
+
Frankfurts Martin Hinteregger (2.v.r.) und Bochums Sebastian Polter (r) kämpfen um den Ball.

Nächster Sieg: VfL Bochum schlägt auch Eintracht Frankfurt

Mit dem zweiten Sieg nacheinander hat sich der VfL Bochum vorerst ein Stück von der Gefahrenzone der Fußball-Bundesliga entfernt. Der Aufsteiger gewann am neunten Spieltag daheim 2:0 (1:0) gegen Eintracht Frankfurt und belegt mit nun zehn Punkten Platz 14. Die Tore am Sonntagabend schossen Danny Blum (3. Minute) und Sebastian Polter (90+2). Die Frankfurter belegen mit acht Punkten und weiterhin nur einem Saisonsieg Rang 15.

Bochum - Drei Tage nach dem Sieg gegen Olympiakos Piräus in der Europa League war es für die Hessen der nächste Rückschlag. Goncalo Paciencia scheiterte in der zwölften Minute mit einem Handelfmeter an VfL-Torwart Manuel Riemann. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare