+
Mini-Inflation stärkt Kaufkraft der Verbraucher

Zeugen gesucht

Überfall auf Tankstelle in Münster - Täter droht mit Messer

Ein Mann überfällt eine Tankstelle in Münster. Der Täter erbeutet mehrere hundert Euro und ist immer noch flüchtig. Die Polizei ermittelt.

Münster - Am frühen Samstagabend (07.09.2019) wurde eine Tankstelle in Münster ausgeraubt, teilt die Polizei mit. Gegen 21:30 Uhr betrat ein maskierter Mann den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Frankfurter Straße. Im Verkaufsraum befand sich nur die 51-jährige Angestellte. 

Der Räuber passte die Frau auf ihrem Rückweg vom Lager an die Kasse ab. Er bedroht sie mit dem Messer und forderte sie auf, das Geld aus der Kasse auszuhändigen, was die Angestellte schließlich auch machte. 

Münster: Wo ist der Tankstellenräuber?

Zusammen mit seiner Beute in Höhe von mehreren hundert Euro verließ er das Tankstellengelände in unbekannte Richtung. Die Angestellte blieb unverletzt, kam mit dem Schrecken davon.

Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt: Der Räuber soll 1,80 Meter groß und von kräftiger Statur gewesen sein. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einer kurzen grauen Hose und hellen Sportschuhen. Zudem führte er eine Sporttasche mit sich.

red

Überfall: Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei in Darmstadt hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 06161 - 969 0 entgegengenommen.

DerKampf gegen den Waldbrand auf dem ehemaligen Muna-Gelände (Munitionsanstalt) war einer der größten und zeitintensivsten Feuerwehreinsätze im Kreis Darmstadt-Dieburg. Elf Millionen Liter Wasser hat die Feuerwehr beim Löschen verbraucht.

Bei einem Überfall auf eine Tankstelle in Nidda wurden ebenfalls mehrere Hundert Euro erbeutet. Die Täter waren mit Messer und Pistole bewaffnet und flüchteten nach dem Überfall. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare