Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gleb Kalarasch
+
Russlands Gleb Kalarasch wirft auf das Tor.

MT Melsungen holt Abwehrspezialist Kalarasch aus Balingen

Handball-Bundesligist MT Melsungen hat auf den Ausfall seines verletzten Abwehrchefs Finn Lemke reagiert und mit sofortiger Wirkung Gleb Kalarasch vom Ligarivalen HBW Balingen-Weilstetten verpflichtet. Der 30 Jahre alte Kreisläufer erhält bei den Nordhessen einen Vertrag bis zum Saisonende, wie der Verein am Mittwoch mitteilte.

Melsungen - „Wir danken dem HBW für die unbürokratische Abwicklung der Formalitäten und freuen uns, so schnell einen solch erfahrenen Spieler bekommen zu haben“, sagte MT-Vorstand Axel Geerken. Kalarasch war von Balingen erst im September geholt worden. Zuvor spielte der Russe bei Vardar Skopje. Mit den Nordmazedoniern gewann er 2019 die Champions League. „Wir versprechen uns von Gleb Kalarasch zusätzliche Impulse für die Abwehr“, so Geerken. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare