Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Max Liebermann-Ausstellung in Darmstadt
+
Wolfgang Koch (r) und Markus Buchter hängen das Gemälde „Der Papageienmann (1900/01)“ auf.

Max-Liebermann-Ausstellung im Landesmuseum nimmt Gestalt an

Die geplante große Max-Liebermann-Ausstellung im Hessischen Landesmuseum Darmstadt nimmt Gestalt an. Am Donnerstag hat Museumsdirektor und Kurator Martin Faass das berühmte Gemälde „Der Papageienmann“ des Impressionisten (1847-1935) an seinen endgültigen Platz gehängt. Das Gemälde sei eines von vielen Publikumshighlights der großen Schau, teilte Faass auf Anfrage mit.

Darmstadt - „Durch großartige Leihgaben, wie diese, die aus ganz Deutschland, Österreich, Frankreich der Schweiz und den Niederlanden nach Darmstadt kommen, ist uns mit dieser Schau etwas ganz Besonderes gelungen.“

„Der Papageienmann“ entstand Anfang letzten Jahrhunderts und zeigt einen Vogelwärter im Amsterdamer Zoo. Die Ausstellung „Ich. Max Liebermann - Ein europäischer Künstler“ ist im Landesmuseum vom 7. Oktober bis 9. Januar zu sehen. Insgesamt sollen mehr als 100 Gemälde auch anderer bekannter Künstler wie Claude Monet zu sehen sein. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare