1. Startseite
  2. Hessen

Rollerfahrer rast sich um den Verstand – Bodycam filmt abenteuerliche Verfolgungsjagd

Erstellt:

Von: Niklas Hecht

Kommentare

Ein 16-jähriger Rollerfahrer flieht im Lahn-Dill-Kreis abenteuerlich vor der Polizei. Die Bodycam eines Polizisten zeichnet die Verfolgungsjagd auf.

Dillenburg/Herborn - Eine filmreife Verfolgungsjagd hat sich am Sonntag (7. August) im Lahn-Dill-Kreis ein 16-jähriger Rollerfahrer mit der Polizei geliefert. Wie das Polizeipräsidium Mittelhessen berichtet, wollte eine Streife den jungen Mann am Nachmittag an der Ampel des Schießplatzes in Herborn im Lahn-Dill-Kreis kontrollieren, doch der Biker ignorierte das Blaulicht des Polizeiwagens und fuhr stattdessen mit etwa 85 km/h über eine rote Ampel an der Bahnhofstraße.

Anschließend bog er links in Richtung Kaiserstraße ab, überquerte einen Gehweg auf die Prof.-Sell-Straße und rauschte von dort durch den Kreisverkehr in die Burger Landstraße. Auf der Straße Bürgermeisterwiese überfuhr er abermals eine rote Ampel und beschleunigte wieder auf 85 km/h. Über Burg und Niederscheld raste der 16-Jährige mit seinem Roller im Anschluss nach Dillenburg. Dabei interessierten ihn weder die Geschwindigkeitsbegrenzungen, noch die ihm folgenden Polizeibeamten.

Rollerfahrer rast durch den Lahn-Dill-Kreis: Alkoholtest des 16-Jährigen war negativ

In Dillenburg verloren die Polizisten den jungen Mann kurzzeitig aus den Augen. Doch wenig später kam ihnen dieser mit dem Helm in der Hand zu Fuß entgegen. Als er die Streife sah, rannte er sofort wieder los und versuchte über einen Trampelpfad, der parallel zur Hof-Feldbach-Straße verläuft, zu fliehen. Offenbar hatte der 16-Jährige seinen Roller dort im Gebüsch versteckt. Kaum hatte er den Motor gestartet, fuhr er geradewegs auf den Polizisten zu.

Der Beamte sprang dem Roller in letzter Sekunde aus dem Weg und schaffte es zudem, dem Biker einen Stoß zu versetzen, sodass dieser die Kontrolle über sein Gefährt verlor und zu Boden stürzte. Dort nahm der Polizeibeamte den Fahrer schließlich widerstandslos fest.

Wie sich anschließend herausstellte, war der 16-jährige Herborner ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem fuhr sein frisierter Roller deutlich schneller als erlaubt. Der junge Mann, dessen Alkohol- und Drogentests negativ waren, wurde später wieder freigelassen und in die Obhut seiner Mutter übergeben.

Eine Polizistin, ausgestattet mit einer Bodycam.
Eine Polizistin, ausgestattet mit einer Bodycam. © Martin Schutt/DPA

Lahn-Dill-Kreis: Bodycam filmt die Verfolgungsjagd der Polizei mit dem Rollerfahrer

Eine Bereitschaftsstaatsanwältin stufte den geplanten Zusammenstoß des 16-Jährigen mit dem Polizisten als versuchtes Tötungsdelikt ein. Die Bodycam des Beamten hatte den ganzen Vorfall aufgezeichnet. Die Herborner Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die abenteuerliche Flucht des Jugendlichen am Sonntagnachmittag genötigt oder gefährdet wurden, sich unter Rufnummer (02772) 47050 zu melden. (Niklas Hecht)

Vor wenigen Monaten hatte sich im Kreis Gießen ebenfalls ein junger Mann eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. In Großen-Linden baut der 18-Jährige dabei einen Unfall. Kurz darauf stellte er sich in elterlicher Begleitung.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion